Mar 24

Hier finden Sie die Gesamtbewertung und die Blogbewertung für das Wintersemester 08/09.

Zu der Gesamtbewertung: die jenigen mit rot markierten Matrikelnummern  sollen sich so schnell wie möglich im Lehrgebiet melden!

Zu der Blogbewertung: die jenigen mit rot markierten Matrikelnummern sollen ihren Blog bis zum 22. April überarbeiten und auf Vollständigkeit überprüfen!

Tagged with:
Feb 10

In der Vorlesung am 11.02.  zu CAD Grundlagen in der Raumplanung findet ein zusammenfassendes Repetitorium zur Aufbereitung und Wiederholung des Stoffes als Vorbereitung der Bachelor Modul Prüfung statt.

Tagged with:
Jan 06
  • Einführung und theoretischer Hintergrund
  • Merkmal, Aufgabe und Grenzen von Methoden
  • Frühe Stationen in der Entwicklung wissenschaftlicher Entwurfs-Methoden
  • Rationale Entwurfs-Methoden im Bereich Architektur und Stadtplanung
  • Kritik an rationalen Entwurfs-Methoden und Versuch einer Neuorientierung
  • Vier Kategorien von Modellen für gegenwärtige computergestützte Entwurfssysteme
  • Neue Trends: Methoden der Künstlicher Intelligenz (KI)

Das Handout zur Vorlesung 7 kann hier oder im Bereich ‘Lehre’ heruntergeladen werden.

Tagged with:
Dec 16

Übung 5

Bestandsaufnahme und Fassadenentzerrung

Ausgabe: 17.12.08

Abgabe: 14.01.09 bis 11.45 Uhr im Lehrgebiet

Wählen Sie sich aus den nachfolgenden Plätzen in Neustadt an der Weinstraße einen aus, die Liste hängt am schwarzen Brett. Dieser Platz wird sowohl in Übung 5 als auch in Übung 6 bearbeitet, die Wahl ist somit verbindlich.

Bestandsaufnahme

Fotografieren Sie die für die Platzfassung wichtigen Fassaden, und tragen Sie die Fotostandorte mit eindeutiger Identifikation in die Plangrundlage ein. Kleinere Rücksprünge und markante Dachaufbauten sind für die Darstellung des Platzes im 3D-Modell ebenfalls wichtig.

Entzerren Sie anschließend die Fassadenfotos zu Texturen/Mappings mithilfe der in der Übung vorgestellten Techniken. Beachten Sie bei der Bearbeitung folgende Punkte:

  • Orthogonale Aufnahme der Fotos (Vermeidung stürzender Linien)
  • Entfernen störender Elemente vor der Fassadenebene
  • Reduktion der Bilder auf sinnvolle Power of Two Formate (PoT), die Bilder sollten maximal 1024*1024 bei 72 dpi Auflösung besitzen, bei kleineren Fassaden ist auch eine Auflösung von 256*256 möglich
  • Abspeichern im JPG-Format

Ordnen Sie anschließend den Fotostandorten sinnvoll die Originalfotografie und die entzerrte Fassade zu. Layouten Sie dieses auf einen Plan mit der Maximalgröße von DIN A 0.

Leistungsumfang:

• Layouteter Plan mit Fotostandorten und entzerrten Bildern als PDF

• Originalfotos in separatem Ordner

• Entzerrte Fotos in separatem Ordner

Die Übungen sind in 2er Gruppen zu bearbeiten. Abgabe ist jeweils eine sauber beschriftete CD im Slimcase inklusive layoutes Booklet. Inklusive Matrikelnummer und Bearbeiter, sowie ein geplotteter Plan. Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

streich/ zeile/ wundsam

Verfügbare Plätze

  • Alter Turnplatz
  • Hetzelplatz
  • Juliusplatz
  • Kartoffelmarkt
  • Klemmhof – Kriegerdenkmal
  • Marktplatz
  • Marstall

Die Datengrundlage der Plätze finden Sie auf der Homepage zum Download (Mit Passwort versehen). Des weiteren ist jeder Platz nochmals mit einer KMZ – File versehen, mit der Sie in Google Earth direkt auf den Platz verwiesen werden.

Die Aufgabenstellung finden Sie hier auch nochmals als Download.

Für die Übung benötigen Sie des Weiteren diese zum Download bereitgestellten Dateien, die Sie bitte vorher noch entpacken.

Ein Handout, dass Sie ergänzend zur Übung benötigen, finden Sie hier als Download.

Tagged with:
Dec 11

Die Wiedervorlagen zur Photoshop Übung sind korrigiert. Die Ergebnisse können hier eingesehen werden. Die jenigen mit der Bewertung “Rücksprache” melden sich am Mittwoch, den 17.12.2008 bei Hr. Zeile, ansonsten gilt die Übung als nicht bestanden!

Tagged with:
Dec 02

Die Übungen zum Thema Collage des Heimatortes mithilfe von Photoshop sind korrigiert. Die Ergebnisse können hier eingesehen werden. Termin für die Wiedervorlage ist der 10.12.08 bis 10.00 Uhr. Alle Teilnehmer mit Wiedervorlagen werden gebeten, in die Sprechstunde zu kommen. Die Karte wird direkt im Lehrgebiet abgegeben.

Tagged with:
Dec 02
  • Stufen wirklichkeitsnaher Darstellungsmöglichkeiten
  • Sichtbarkeitsuntersuchungen (Hidden-Line-/Hidden-Surface-Algorithmen)
  • Beleuchtungs- und Schattierungsmodelle (Rendering im engeren Sinne)
  • Darstellung von beliebigen Kurven und Flächen

das neue Handout steht hier zum Download zur Verfügung oder im Bereich ‘Lehre’.

Tagged with:
Nov 25

Übung 4: Planerstellung mit AutoCAD

Ausgabe:            26.11.08

Abgabe:              17.12.08 bis 11.30 Uhr

Übertragen Sie Ihren Bebauungsvorschlag aus Übung 3: Planzeichnungen und Darstellungsformen des Fachgebiets „Grundlagen der Stadtplanung / Ortsplanung II Planungs- und Entwurfsmethoden” in AutoCAD.

Erstellen Sie dazu einen A2-Plan mit Ihrer eingescannten Handzeichnung und Ihrer erstellten AutoCAD-Zeichnung.

Beachten Sie bei der Ausarbeitung ihrer Übung vor allem folgende Punkte:

  • Sauberkeit der Linien beim Zeichnen (Thema Punktfang)
  • Linienstärken
  • Füllungen
  • Schraffuren
  • Beschriftung
  • Planlayout
  • Qualität der eingescannten Zeichnung
  • Bemaßung

Vergleichen Sie zusätzlich kurz und knapp die Vorteile und Nachteile der beiden Arbeitsmethoden. Falls Sie Ihren Plan schon mit einem anderen System wie Corel Draw gezeichnet haben sollten, vergleichen Sie diese Arbeitsweisen. Anhaltspunkte sind hierbei Intuitive Bedienbarkeit, Zeichengenauigkeit, Zeitaufwand, Möglichkeiten der Plandarstellung, etc. Dieses ist auch auf den Plan unterzubringen.

Die gescannte Zeichnung sowie die Autocadzeichnung und der fertig gelayoutete Plan ist zusammen mit dem schriftlichen Vergleich auch im Blog zu publizieren.

Leistungsumfang:

  • Ausgedruckter Plan
  • Publikation im Blog

Die Übung ist einzeln zu bearbeiten.

Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

zeile/ streich/ jung/ ciesla

Literatur

http://www.rrzn.uni-hannover.de/buch.html?&no_cache=1&titel=auc2008

http://www.tutorialsuche.de/autocad-tutorials,4,0.html

Die Aufgabenstellung finden Sie hier auch als Download.

Als Ergänzung zu Übung 4 können Sie hier das Handout zur Übung downloaden.

Tagged with:
Nov 20

Die Wiedervorlagen von Übung 2 sind nun korrigiert. Ergebnisse und Bewertungen sind hier einzusehen.

Alle Übungen die eine Rücksprache erhalten haben, werden gebeten, für nächste Woche Mittwoch einen Termin mit Herrn Zeile per Mail zu vereinbaren.

Tagged with:
Nov 12

Die Übungen zum Planlayout sind. Die Nachbesprechung findet wie angekündigt um 9.30 in Raum 1-006 statt.
planlayout
Einige Erläuterungen zu den Übungen bzw. welche Kriterien für ein Nichtbestanden angelegt wurden:

  • Alle Übungen, die mit “-” im Kriterium “Formalien” sind nicht testiert
  • Kein Eintrag im Blog heißt auch nicht bestanden.
  • Weitere Erläuterungen bzw. Tipps und Tricks für die Wiedervorlage in der Vorlesung.

Das heißt konkret:

  • Alle Verfasser, die mit Grün bewertet sind, haben bestanden
  • Rot bedeutet, Plan ist nicht bestanden und muss überarbeitet werden

Die Wiedervorlage ist bis 19.11.08 10.00 Uhr abzugeben. Aufgrund der Bauarbeiten kann das Lehrgebiet nur Montag und Dienstag für nochmalige Rücksprachen bzw. zum Plotten aufgesucht werden.

Die Ergebnisse der Übungen können hier eingesehen werden.

Tagged with:
Nov 11

collage

Transferieren Sie die Ergebnisse Ihrer Leistung aus P+E Übung 1 ‚Mein Heimatort’ in digitale Form. Entwerfen Sie ein Plakat, auf der Basis von Fotos, die Sie von und in Ihrem Heimatort aufgenommen haben und diesen so zeigen, wie Sie ihn subjektiv sehen. Entwerfen Sie außerdem ein Plakat, welches Ihren Heimatort auf möglichst objektive Weise darstellt. Verwenden Sie als Arbeitsmedium Photoshop.

Achten Sie darauf, dass Sie:
• mindestens fünf der vorgestellten Photoshop-Tools verwendet haben.
• Ihre Vorgehensweise in separater Textdatei und Ihrem Blog dokumentieren.
• atmosphärische Bilder schaffen, die Ihren Heimatort angemessen darstellen.
• die Regeln perspektivischer Bildkomposition befolgen.

Leistungen:
Laden Sie beide Varianten Ihrer Collage in Ihren Blog hoch. Dokumentieren Sie wichtige Arbeitsschritte. Verfassen Sie dazu einen Erfahrungsbericht, indem Sie erste Eindrücke des Programms und eine detaillierte Vorgehensweise Ihrer Arbeit schildern. Entscheiden Sie sich für einen der beiden Entwürfe, drucken Sie ihn in Postkartenformat aus und schicken Sie diese, versehen mit Ihrem Namen und Matrikelnummer, an die Adresse des Lehrgebietes cpe:

Lehr- und Forschungsgebiet
Computergestützte Planungs- und Entwurfsmethoden
Technische Universität Kaiserslautern
Pfaffenbergstrasse 95
67663 Kaiserslautern
Germany

Als Stichtag der Abgabe zählt das Datum des Poststempels. Bei der Postkarte ist zu beachten, dass eine angemessene Ästhetik und Haptik der Druck- und Papierqualität gewährleistet ist.
Terminplan:

Ausgabe: 12.11.2008
Korrektur: 19.11. 2008
Abgabe: 25.11. 2008

Die Aufgabenstellung finden Sie hier als Download.

Als Ergänzung zur Übung 3 “Photoshop Collage” finden Sie hier einen Leitfaden zum Download, der Ihnen die Mitarbeit erleichtern soll. Dieser ist jedoch nicht als Übungsersatz zu verstehen!

Es ist empfehlenswert, eine ausgedruckte Version hiervon mit in die Übung am 12.11.2008 zu bringen.

Desweiteren benötigen Sie folgendes Bilderarchiv (ZIP-Format), um erfolgreich an der Saalübung teilnehmen zu können.

Tagged with:
Nov 11
  • Grundbegriffe zur Nutzung von CAD-Systemen
  • Terminologische Unterscheidung von ‘Geometrie’ und ‘Topologie’ graphischer Objekte
  • Koordinatensysteme und ihr Einsatzbereich
  • Geodätische Lagebezugssysteme
  • Flächen und Ebenen im Raum
  • Koordinatentransformation und geometrische Operationen in CAD-Systemen

das neue Handout steht hier zum Download zur Verfügung oder im Bereich ‘Lehre’.

Tagged with:
Oct 29

Eine Übersicht des Semesterablaufs zur Übung “CAD-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” bei Hr. Dipl.-Ing. Peter Zeile im Wintersemester 2008/2009 steht nun zum Download bereit.

Semesteraushang Übung

Tagged with:
Oct 28

Das erste Treffen der Teilnehmer des Großen Studienprojekts im WS 08/09 “Monitoring Wohnungsleerstände” findet am 29.10.2008 im Lehrgebiet CPE (U 33/34) mit Frau Baumann und Herrn Streich statt.

Tagged with:
Oct 20

Übersicht des Semesterablaufs zur Vorlesung “CAD-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” bei Prof. Streich im Wintersemester 2008/2009.

Erste Vorlesung 22.10.08 um 10.00 Uhr in 1-006.
Die erste Übung findet am 22.10.08 um 8.15 Uhr in 1-160 statt.

Die Vorlesungsunterlagen werden zukünftig auch für mobile Geräte (PDA, Handheld) verfügbar gemacht und sind dann unter www.urban-is.de/mobil erreichbar.

Semesteraushang

Tagged with:
preload preload preload