Nov 14

Hier die Bewertung der ersten Übung.

  • Diese Note geht noch nicht in die Gesamtbewertung ein, sie dient nur als Orientierung
  • Steht bei “Übungsstatus” – “WV” bedeutet das, dass ihr eine Wiedervorlage habt
  • Sollte das der Fall sein, bitten wir euch um eine zeitnahe Rücksprache im Lehrgebiet
  • Man kann bei essenziellen Fehlern trotz ausreichender Punkteanzahl durchfallen.
  • Die rot hinterlegten Punkte oben in der Kopfzeile sind die Maximalpunkzahlen pro Kriterium
  • Hat man eine Übung bestanden, so darf man keine Wiedervorlage einreichen
Tagged with:
May 03

An alle Studis im 2. Semester Raumplanung:

Falls ihr Rückfragen zur Übung und Hilfestellung außerhalb der Übungsvorlesung Dienstag morgens benötigt, stehen wir

dienstags von 10- 11:30 Uhr, sowie

mittwochs von 12- 14 Uhr

für euch im Vorraum des Fachgebiet bereit!

Update:

Der Kurs ist nun auch im Olat freigeschaltet. Unter “Schlüsselkompetenzen 2” findet ihr den Kurs und könnt dort die Materialen zur Vorlesung runterladen.

Wichtig ist, dass sich ALLE einschreiben, denn diese Vorraussetzung wird zur Übungsbearbeitung benötigt.

Das Passwort für den Kurs ist das gleiche wie für die Vorlesung von Prof. Streich.

Tagged with:
Nov 03

Die Ergebnisse der ersten Übung hängen am Lehrgebiet aus. Alle Übungen sind testiert, die ausgewählten Matrikelnummer sollten die angesprochenen Punkte aber trotzdem noch verbessern.

Die Aufgabenstellung von Übung 2 wird im Verlauf des morgigen Tages online gestellt.

Tagged with:
Apr 07

Am kommenden Dienstag 8.15 wird die erste Veranstaltung der GIS-Übung stattfinden. Es wird mit der Open-Source-Software QuantumGIS gearbeitet, welche frei erhältlich ist.Bitte hierfür die folgenden Datengrundlagen bereithalten:

  • http://cpe.arubi.uni-kl.de/wp-content/uploads/GIS/Daten/QGIS_Daten.zip

Eine Installationsdokumentation wird noch bereitgestellt. Bitte nicht vor Dienstag installieren – wir werden die Installation gemeinsam durchführen, um direkt auf eventuelle Fragen (Bugs, Macs etc.) einzugehen.

Tagged with:
Nov 16

Die Aufabenstellung zur ersten Übung kann hier heruntergeladen werden.


Bei Korrekturbedarf bitte bis Mittwoch (Donnerstagsgruppe)/Freitag (Montagsgruppe) per E-Mail melden.

Tagged with:
Nov 12

Die Studenten, die noch keinen Kommentar zu ihrer Blogarbeit bekommen haben, sollen sich wie in der Übung mitgeteilt, mit dem Lehrgebiet in Verbindung setzen, sonst wird die Übung als nicht bestanden gewertet

Des Weiteren sollten bitte die von uns getätigten Kommentare freigeschaltet werden, damit wir unsere Anmerkungen und ggf. eure Verbesserungen überprüfen können

Tagged with:
Oct 28

Abgabe: 03.11. bis 12.00 Uhr (Eintrag im Weblog)

Erstellen Sie einen Weblog, der zukünftig für die kurze und knappe Publikation Ihrer Übungen dient.  Erstellen Sie einen ersten Blogeintrag, auf dem Sie sich kurz vorstellen (aus welchem Heimatort Sie kommen und warum Sie Raumplanung studieren).

Einen zweiten Post über die Erfahrungen beim Einrichten des Blogs und über die Bedienbarkeit abgeben -> auch negative Erfahrungen sind wichtig (z.B. Wo liegen die Bedienungsfehler , was steht nicht in der Hilfe)

Benutzen Sie dazu ein sogenanntes Weblog-System. Suchen Sie sich unter folgenden, kostenlosen Bloghostingsystemen einen Dienst aus:

blogger.de

WordPress.com

Supersized.org

Blogger.com

Beachten Sie dabei:

Aussagekräftigkeit des Blog-Titel (z.B. max.mustermann.blogger.com; eher nicht zu gebrauchen ist z.B. GroessterFCK-Fan.blogger.com).

Auffindbarkeit und Übersichtlichkeit der Posts / Einträge:

zum Lokalisieren des jeweiligen Übungsinhaltes, Titel der Übung verwenden Tags, Labels oder ähnliches verwenden.

Darauf achten, dass zukünftige Übungen auch in diesen Blog gepostet werden müssen. Dabei sollen aussagekräftige Bilder und prägnante Texte die Ergebnisse der jeweiligen Übungen aus dem Wintersemester und Sommersemester erläutern.

Bei späteren Übungen bitte pro Übung mind. 4 Bilder verwenden, Maße min. 400*300 pixel

Leistungsumfang:

  1. Erstellter Blog mit Inhalten (Anbieter wählen, Design überlegen)
  2. mind. 2 Beiträge (Vorstellen, Erfahrungsbericht)
  3. Email mit folgendem Betreff: Vorname, Name, Martrikelnummer, Mailadresse und Blogname an: thielh@rhrk.uni-kl.de schicken.

also: [Hans Mustermann  ??????   bsp@bsp.de  bsp.musterblog.com]

Die Übung ist einzeln zu bearbeiten. Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

Die in der Veranstaltung gezeigte Präsentation sowie die Aufgabenstellung finden Sie hier auch nochmals zum Download.

Die PC-Anforderungen gibt es hier.

Eine 30-Tage Testversion von Corel Draw gibt es hier:

http://www.corel.com/servlet/Satellite/de/de/Product/1191272117978#versionTabview=tab0&tabview=tab6

Tagged with:
Nov 10

Es kann immer wieder sein, dass beim hochladen von Bildern auf Eurem Blog Fehler auftauchen (Absturz etc.). Prinzipiell kann es sein, dass die exportierte Plangrafik zu groß ist. Blogsysteme haben ein Limit für den upload von Dateien, bei blogspot ist es zum Beispiel 8mb.
Wenn Ihr nun eine Grafik exportiert, achtet in Corel auf Eure Einstellungen. Wichtig ist, dass Ihr

  • in den RGB-Modus wechselt, da RGB das Farbformat für Grafiken im Internet darstellt und CMYK mehr Farbinformation enthält, die zum einen nicht dargestellt werden kann und zum anderen die Datei unnötig aufbläht
  • Die Auflösung auf 72dpi gestellt ist, da die Grafiken NUR über den Monitor dargestellt werden (klar) und der Monitor im allgemeinen nur 72 dpi auflösen kann
  • Die Größe der exportierten Datei kleiner als 8mb ist.

export corel -> Blog
Zusammengefasst ist dies in dieser kleinen Grafik.

Tagged with:
Oct 22

Ausgabe:        22.10.08

Abgabe:         29.10.08 bis 10.00 Uhr (letzte Eintrag im Weblog)

Erstellen Sie einen Weblog, der zukünftig für die kurze und knappe Publikation Ihrer Übungen dient. Dabei sollen aussagekräftige Bilder und prägnante Texte die Ergebnisse der jeweiligen Übungen aus dem Wintersemester und Sommersemester erläutern.

Erstellen Sie einen ersten Blogeintrag, auf dem Sie sich kurz vorstellen, aus welchem Heimatort Sie kommen und warum Sie Raumplanung studieren wollen.

Benutzen Sie dazu ein sogenanntes Weblog-System. Suchen Sie sich unter folgenden, kostenlosen Bloghostingsystemen einen Dienst aus:

Beachten Sie dabei:

  • Aussagekräftigkeit des Blog-Titel (z.B. max.mustermann.blogger.com; eher nicht zu gebrauchen ist z.B. GroessterFCK-Fan.blogger.com)
  • Auffindbarkeit und Übersichtlichkeit der Posts/ Einträge zum Lokalisieren des jeweiligen Übungsinhaltes, Titel der Übung verwenden
  • Tags, Labels oder ähnliches verwenden
  • Legen Sie zusätzlich eine sogenannte Blogroll an, das sind links auf andere Blogs oder Internetseiten
  • Bei späteren Übungen bitte pro Übung mind. 4 Bilder verwenden, Maße min. 400*300 pixel
  • Darauf achten, dass zukünftige Übungen auch in diesen Blog gepostet werden müssen
  • Abschließenden Post über die Erfahrungen beim Einrichten des Blogs und über die Bedienbarkeit abgeben -> auch negative Erfahrungen sind wichtig, wo liegen die Bedienungsfehler oder wo ist die Usability nicht intuitiv bzw. was steht nicht genau in der Hilfe.

Leistungsumfang:

  • Erstellter Blog mit Inhalten
  • Email mit folgendem Betreff: CAD und Vorname, Name und Blogname an thielh@rhrk.uni-kl.de schicken. [CAD Peter Zeile cpe-mexe.blogspot.com]

Die Übung ist einzeln zu bearbeiten.

Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

zeile/ streich

Literatur

http://sw-guide.de/webdienste-blogging/wie-starte-ich-ein-blog-und-mache-dieses-bekannt/

Aufgabenstellung zum Download

Tagged with:
Jul 24

Die Ergebnisse der Statistikübungen können hier eingesehen werden.
ALLE Bachelor Studenten werden für die Prüfung zugelassen, sobald die Statistikübung bestanden ist (Zeiten für Rücksprache siehe unten).
Die komplette KMZ-Datei (ohne die Wiedervorlagen)

kann hier runtergeladen werden.

Ferner können die USB-STicks von Söhn, Ober, Renner, Roeder, Hanemann, Schemp und Wahner im Lehrgebiet (Di 11-12, und ab di. 5.8. jeweils di, mi, do ab 11 bis 12.30) abgeholt werden. Die Wiedervorlage ist bis 14.8.08 abzugeben.

Tagged with:
Jul 01

Die Saalübung ist bewertet. Die Erfolgsquote lag bei 95%. Das kann sich sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch an alle!!

Zusätzlich sind die Übung 6 sowie die Wiedervorlagen der Übung 5 (im Semesterüberblick) ausgewertet und können nachfolgend eingesehen werden.

Da für die Teilnahme an der Modulprüfung ALLE Übungen als bestanden gewertet sein müssen, haben wir nachfolgend eine Übersicht über die erbrachten Leistungen des Sommersemester als auch des Wintersemester erstellt. Bitte überprüft dies, da sonst eine Teilnahme nicht möglich ist.

Übungsabgabe für die Statistikübung ist 23.7.08.

Saalübung Ergebnisse
Übung6

Übersicht Sose08
Übersicht WS0708
________________________________________________________________________________________________

Welches war die Übung mit dem größten Lerneffekt?


View results

Tagged with:
Jun 25

Ausgabe: Donnerstag 26.06.07

Abgabe: Mittwoch 23.07.07 bis 10.00 Uhr

Suchen Sie sich eine oder mehrere Beispielsgemeinden in Rheinland-Pfalz aus, zu denen Bodenrichtwerte im Bodenrichtwerteauskunftssystem RLP vorhanden sind. Wichtig hierbei ist, dass mindestens 30 genau abgegrenzte Gebiete mit den zugehörigen Preisen lokalisiert werden, und dass die Gemeinden einen direkten räumlichen Bezug zueinander haben. Bei der Gemeindeauswahl bitte keine Gemeinde aus der nachfolgenden Liste bzw. aus dem nachfolgenden

KMZ-File wählen.

Grenzen Sie diese Gebiete mithilfe des „Polygons hinzufügen” Befehls in Google Earth ab und benennen Sie diese nach dem Bodenwert (z. B. 160€). Wählen Sie thematisch sinnvolle Farben und Höhen. Erstellen Sie in Google Earth einen Ordner, legen Sie die Polygonzüge in diesem geordnet ab und speichern diesen Ordner als KMZ-File ab.

Danach erstellen Sie zu Ihrem KMZ-File eine Urliste [vgl. hierzu STREICH 2005 : 206] und danach eine geeignete Methode zur Auswertung der Urliste. Vor allem folgende statistische Begrifflichkeiten sollten hierbei gekennzeichnet werden:

  • Minimum
  • Maximum
  • Spannweite
  • Modus
  • Median
  • Mittelwert
  • Ausreißer

Setzen Sie sich zudem mit der richtigen Zuordnung der Begrifflichkeiten „Lageparameter” und „Streuungsparameter” auseinander.

Diskutieren Sie anschließend knapp die gewonnenen Erkenntnisse zu den Bodenpreisen des jeweiligen Untersuchungsgebietes.

Leistungsumfang:

  • KMZ-File (auch im Blog)
  • Legende
  • Urliste
  • Statistische Auswertung
  • Diskussion
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Publikation im Blog

Alle behandelten Themen sind prüfungsrelevant. In der Prüfung können Fragen zur spezifischen Übung der einzelnen Verfasser gestellt werden.

Die Übungen sind in 2er Gruppen zu bearbeiten. Abgabe ist jeweils eine sauber beschriftete CD mit pdf-Präsentation im Slimcase inklusive layoutetes Booklet abzugeben, weiterhin sind die Ergebnisse auf Ihrem Blog zu publizieren, analog zur Übung 1. Inklusive Matrikelnummer und Bearbeiter. Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

zeile/ farnoudi/ streich

Literatur

Streich, B.: Stadtplanung in der Wissensgesellschaft, 2005

Schon vorhandene Gemeinden:

Andernach | Bad Bergzabern | Bad Ems |Bad Kreuznach | Bad Neuenahr | Berghausen (Speyer) |Bitburg | Bobenheim Roxheim | Bruchmühlbach Miesau | Donsieders | Edenkoben | Eisenberg | Enkenbach | Eisenberg | Enkenbach | Großfischlingen | Harthausen | Heltersberg | Hermersbeg | Höheneinöd | Ingelheim | Kaisersesch | Kallstadt | Kerzenheim | Kusel | Lambrecht | Leimen | Merzalben | Nauort | Otterberg | Pirmasens | Schifferstadt | Schönenberg Kübelberg | Ramsen | Rodalben | Rosenthal | Schwegenheim | Stauf | Steinborn | Thaleischweiler Fröschen | Waldmohr | Worms | Wöllstein

Tagged with:
Oct 30

Erstellen von Thematischen Karten

Ausgabe: 31.10.07
Abgabe: 14.11.07 bis 11.30Uhr im Lehrgebiet

Erstellen Sie eine thematische Karte zur Bevölkerungsdichte in Europa. Datengrundlage ist die Europakarte im CDR- Format (kompatibel bis v7). Recherchieren Sie jeweilige Bevölkerungsdichte der europäischen Länder und beschriften Sie diese in einer Karte. Danach teilen Sie die die herausgearbeiteten Werte in 5 sinnvolle Klasse und erstellen eine dazugehörige thematische Karte. Die Abstufung der Farbwerte und zugehörigen Klassen sollten in einem Farbton erfolgen.


Layouten Sie die Karten mit den Absolutwerten und Klassen auf einem A1- Plan, beachten Sie die Planinhalte und speichern Sie diesen als PDF-Datei und plotten Sie diese aus (es besteht z.B. die Möglichkeit im Lehrgebiet zu plotten).

Beachten Sie dabei:

• Anordnung der Elemente Plankopf, Karten, Legende(n), Nordpfeil(e), Maßstab etc.
• Beschriftungen
• Farbwahl
• Schrifttypen

Leistungsumfang:

• Plan fertig layoutet

Die Übung ist Bestandteil zum Erhalt des Scheines „Planerstellung und Präsentation“ Alle fünf Übungen müssen als „Bestanden“ gewertet werden zum Erhalt des Scheines.

Die Übungen sind in 2er Gruppen zu bearbeiten. Planinhalte sind auch Matrikelnummer und Bearbeitername.
Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

Tagged with:
May 09

… ich hätte da mal eine Frage, bzw. vielleicht können wir da eine interessante Diskussion führen.
Die Bewertungsliste (anonymisiert) ist nun hochgeladen, es existieren also (ausser bei den Erstsemestern) nur noch die Matrikelnummern. Eigentlich gibt es in dieser Liste noch ne Spalte mit dem Blognamen der jeweiligen Verfasser, diese habe bewusst (vorerst) rausgelassen.

Nun meine Frage, und hoffentlich bekomme ich eine zumindest teilweise repräsentative Meinung zu dieser Idee:

Sollten wir für Euch einen Blogroll (Verzeichnis, mit den eingetragenen Blogs Eures Semesters) anlegen, durch den Ihr alle Übungen Euch mal anschauen könnt??

Hintergrund ist folgender:
Heute waren wir für einen Vortrag auf der Komcom eingeladen, auf denen ich auch viele alte Kollegen getroffen habe. Tenor bei den Diskussionen war der , dass die Qualität der Gestaltung von Plänen, Bildern, etc. die letzten Jahre sehr nachgelassen hat. Und wir haben nach Gründen gesucht, woran das liegen könnte:

  • Es gibt kaum noch Schaukasten, in denen Plänen hängen (cpe hat ja auch keinen)
  • Es wird viel zu wenig entworfen
  • Die Studenten vergleichen auch untereinander zu wenig ihre Arbeiten

*

Und deswegen die Idee, lasst uns einen virtuellen Schaukasten über den Blogroll einrichten, in dem Ihr auch mal schauen könnt, was so “die Konkurrenz” macht (denn Konkurrenz belebt das Geschäft…). Ich verweise auch gerne nochmals auf die Diskussion “Warum bloggen in der Lehre” oder “Das AAL-Prinzip in der Lehre! Oder: Wie klitschig muss Hochschullehre sein?” hin.

Comments? Please!

Tagged with:
Apr 19

Es gibt noch ein paar nützliche Quellen bezüglich des Einrichtens, Bearbeitens und des Fehlersuchens, die mir heute abend über den Weg gelaufen sind, vor allem für die, die mit WordPress arbeiten wollen.

Allgemeines auf der deutschen WordPress Seite
Hilfe für diejenigen, die ihre Seite als Server System aufsetzen wollen, und NICHT einen Bloghosting-Dienst benutzen., evtl bei Installationsproblemen auf dem Server
Interessanter Artikel über die Hintergründe der Blogosphäre: Bloggen für “Noch-Nicht-Blogger

Tagged with:
preload preload preload