Jan 07

Der Termin am 9. Januar wird nicht als planmäßige Veranstaltung stattfinden. Stattdessen werden wir in dieser Woche individuelle Korrekturtermine mit den Einzelgruppen abhalten. Dazu sind jeweils 20-minütige Blöcke von Dienstag bis Donnerstag eingerichtet. Bitte tragt euch hier bis Anfang Januar zu den entsprechenden Korrekturterminen ein:

http://www.formstack.com/forms/?1355333-5o8rTWch24

Des Weiteren bitten wir euch,  von eurer Stadt 1 Animated-GIF anzufertigen, die 3 grundlegende Epochen (bspw. Entstehung, Mittelalter und heute) der Stadt umfasst, so wie beispielhaft in Köln aufgeführt. Fragen hierzu werden in der Rücksprache behandelt.

koelnQuelle: Curdes, G.

Tagged with:
Dec 03

Der Termin zur Zwischenpräsentation der Ergbnisse wird wie angekündigt am kommenden Mittwoch (05.12.2012) im Raum 01/006 um 14h durchgeführt. Wir freuen uns auf die ersten Ergebnisse!

Tagged with:
Jun 14

Bei weiterem Korrekturbedarf zur Übung 3 bitte einen entsprechenden Termin im OLAT buchen.

Die nächste Inputveranstaltung findet am 26.06.2012 um 8:15 statt.

Tagged with:
Jan 30

Zu der Veranstaltung am kommenden Mittwoch noch einige Informationen. Aufgrund der Diplompräsentationen der Architekten wird unsere Veranstaltung übrigens in Raum 1-106 stattfinden.

  • Es wird Rücksrache und Anmerkungen zu den Übungen von Sketchup und AutoCAD geben
  • Es wird allgemeine Informationen bezüglich des Feedbacks der Studienumfrage geben
  • Unser taiwanesischer Ausstauschstudent Ken-Ping Shen wird seine Abschlusspräsentation mit einem Vergleich der Baukulturen von Taiwan und Deutschland halten – wer Interesse an Planung und Architektur im asiatischen Kulturraum hat sollte also unbedingt vorbeikommen!

101-n007

Quelle: https://picasaweb.google.com/lh/photo/SpfzGtjmzSFhBWidD50ZJw

Tagged with:
Feb 10

Die Prüfung wird am Freitag, dem 25.02.2011 stattfinden. Eine Liste zum Eintragen hängt am Fachgebeit aus.

Tagged with:
Nov 01

Zwecks Vorbereitung für die Übung am kommenden Mittwoch wird der Laptop benötigt. In der ersten Übung wird mit der Software Corel Draw gearbeitet. Diese kann unter der nachfolgenden Quelle in kostenloser 30-Tage-Testversion heruntergeladen werden. Bei weiterem Interesse oder Ablauf der Frist gibt es auch eine vergünstigte Kaufversion über das RHRK Kaiserslautern zu erwerben.

Zur Vor- und Nachbereitung der Übungseinheit gibt es hier ein Skript. Jedoch kann sich im Zuge einer Aktualisierung der Software der ein oder andere Befehl geändert haben.

Tagged with:
Oct 27

Anbei die Materialien aus der heutigen Vorlesung der Übungsreihe von CPE, sowie die Materialien von S+O und Stadtplanung.

Die Präsentation von CPE  gibt es  hier

Die Präsentation von S+O gibt es hier (aktualisierte Version, 29.10.10)

Die Präsentation von Stadtplanung gibt es hier

Das Material zur Nutzung der Lernplattform Blackboard  gibt es hier

Das Material für den S+O Stadtspaziergang gibt es hier

Viel Erfolg bei der Bearbeitung der Übung von S+O und der Erstellung des Blogs!

Update:

Hier auch die PC-Anforderungen

Tagged with:
Oct 25

Am kommenden Mittwoch dem 27.10 wird der Beginn der Vorlesung für das erste Semester der Bachelor-RU – Studenten um 10.00h in Raum 01-006 sein. Diese Veranstaltung wird zusammen mit dem Fachgebiet S+O durchgeführt. Die Übungsveranstaltung morgen um 8.15h findet somit nicht statt.

Tagged with:
Oct 12

Nachdem der Eintragungszeitraum für die mündliche Prüfung “Schlüsselkompetenzen II” beendet ist, stehen die Teilnahmelisten nun fest. Bei weiteren Fragen, bitte per Mail oder direkt im Lehrgebiet melden.

Viel Erfolg!

Anmeldeliste_SS-10_1

Tagged with:
Feb 02

Der Termin zur Abgabe sowie der Präsentation wird um eine Woche nach hinten geschoben.  Demzufolge ist der neue Termin Mittwoch der 17.02 (ja, es ist der Aschermittwoch …) um 16 Uhr. Die sonstigen Modalitäten bleiben bestehen.

Tagged with:
Dec 09

STÄDTE FÜR ALLE: Lebenswert, gesund, prosperierend!
Vielversprechende Vision oder unrealistische Phantasie?

Städte sind Orte von Wettbewerb, Stress, Ungleichheit, Verkehrsstaus, Umweltbelastungen und permanentem Kampf ums Vorwärtskommen. Städte präsentieren sich oft als feindliche Umwelt, nicht nur für Kinder, Ältere oder Schwächere. Noch viel mehr sind Städte aber auch Zentren der Wirtschaft, Kultur, Kreativität, Wissenschaft und Innovation und bieten die besten Perspektiven und die größten Chancen für viele Menschen: Städte sind attraktiv!
Inzwischen lebt bereits mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Die Tendenz ist stark steigend, bald werden es 70 Prozent sein.

CORP

Die REAL CORP 2010 begibt sich auf die Suche nach STÄDTEN FÜR ALLE, die LEBENSWERT, GESUND und PROSPERIERENDsind!

Ist das eine vielversprechende Vision, an der wir weiterarbeiten sollten, oder ist es eine unrealistische Phantasie? Ist es möglich, die Vorteile von Städten zu bewahren und sogar auszubauen und gleichzeitig die negativen Effekte zu reduzieren? Oder bedingt das eine das andere, machen gerade diese Gegensätze Städte erst zu dem, was sie sind?
Was sind die Möglichkeiten und Beiträge von Stadtplanung und Immobilienentwicklung zur weiteren Verbesserung der städtischen Lebensbedingungen? Wie können Stadt-, Verkehrs- und Umwelttechnologien sowie Informations- und Kommunikationstechnologien helfen, die Lebensqualität, die Gesundheit, die Nachhaltigkeit und den Wohlstand in unseren Städten zu verbessern?
Einige der wesentlichen Fragen, mit denen sich die REAL CORP 2010 beschäftigen wird und zu denen wir Sie zur Einreichung hochwertiger Vorträge/Papers einladen, sind:

• Beispiele und Visionen von “lebenswerten Städten für alle”
• Balance halten: Das Managen komplexer städtischer Infrastruktur
• Zukunftsfähige Wohnformen, „High-Tech- & Low-Cost-Wohnen“
• Perspektiven für zukünftigen Verkehr und Mobilität
• Stadtstrukturen – Wieder-Durchmischung oder Funktionstrennung, Wohn- und Arbeitsumgebungen der Zukunft
• Stadt- und Umwelttechnologien zur Verbesserung der Lebensqualität
• Ambient Assisted Living (AAL) – unterstützende Lebensumgebungen im städtischen Kontext
• Gesunde Städte, Gesundheit in Städten
• Sicherheit und Schutz versus totale Überwachung und Schutz der Privatsphäre
• Daten-, Informations- und Wissensinfrastruktur für Planung, Management und Entscheidungsunterstützung
• Städte verstehen: Werkzeuge und Technologien zur Unterstützung von Entscheidungsträgern, Bürgern und Experten in ihrem Verständnis von Städten

Die REAL CORP 2010 ist eine Kooperation von

* CEIT ALANOVA (Central European Institute of Technology, Institut für Stadtplanung, Verkehr, Umwelt und Informationsgesellschaft (www.ceit.at),
* CORP (Compentence Center of Urban and Regional Planning, www.corp.at),
* ISOCARP (International Society of City and Regional Planners, www.isocarp.org) und
* REAL VIENNA, die Immobilien- und Investitionsmesse mit Fokus Zentral-, Ost- und Südosteuropa (www.realvienna.at).

Es ist ein explizites Ziel, den interdisziplinären Expertendialog zwischen Immobilienwirtschaft, Stadtplanung und Technologiebranche zu verstärken.

Tagged with:
Oct 15

Am 15. Oktober findet das Erste Symposium für Visualisierung im Ingenieurswesen in Karlsruhe statt. Die Tagung wird von den beiden Karlsruher Ingenieur- und Beratungsbüros machidee und berchtoldkrass in Kooperation mit der Bundesanstalt für Wasserbau veranstaltet.

Professionelle und zielgerichtete Visualisierung ist als Kommunikationsmittel moderner Planung und Forschung nicht mehr wegzudenken. Die Ansprüche an die Qualität von Darstellungen werden immer größer, immens wachsende Datenmengen und zu verarbeitende Informationen stellen neue Herausforderungen an Planer und Ingenieure, und dies immer in der Schere zwischen gestiegenen Ansprüchen und vorhandenen Budgets.

Das Symposium wird sich eingehend mit der Kommunikation von Inhalten rund um das Bau- und Planungswesen befassen, mit den Schwerpunkten Wasserbau und -wirtschaft, Straßen- und Verkehrswesen, Stadt-, Raum- und Landschaftsplanung. Der Fokus liegt auf der Vermittlung komplexer Inhalte mit Hilfe von spezialisierten Analyse- und Visualisierungstechniken (Film, Animation, interaktive Medien, Fluidsimulationen, GIS, Rendering). Neben innovativen Praxisbeispielen werden zukunftsweisende Trends aus Forschung und Hochschulen vorgestellt. Über die Vorträge hinaus bietet das Symposium genügend Raum für Diskussion und gegenseitigen Austausch. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich (Anmeldung und weitere Informationen unter http://vi.arteng.de).
Die Veranstaltung begreift sich als Auftakt für einen Diskurs um zu informieren, den fachlichen Austausch zu pflegen und neue Wege aufzuzeigen. Im Vordergrund stehen die Bildung einer Interessengemeinschaft und der Aufbau einer Plattform, die sich mit der den Anforderungen der für die Ingenieurwelt benötigten Visualisierungsinhalte beschäftigt.

Ein besonderes Augenmerk richtet sich auf die Bereiche interaktive Medien, Analysevisualisierungen und neue Trends.

Termin: 15.10.2009, Beginn 13:00 Uhr

Weitere Informationen auf

Tagged with:
Aug 11

Abgabe des Ferienstegreifes ist der 16.9.09. 14.00 Uhr im Lehrgebiet. Falls das Lehrgebiet nicht besetzt sein sollte, bitte im Dekanat in unser Fach legen lassen. Abgabeformat ist eine schriftliche Ausarbeitung der Fragestellungen, gedruckt und auf CD als pdf und word Datei gespeichert.

Tagged with:
Aug 11

Offizieller Prüfungstermin ist der 14.Oktober 2009. Aufgrund der vielen Teilnehmer werden drei zusätzliche Prüfungstage benötigt. Das heisst, die erste Prüfungsrunde ist Montag, 12.10.09 ab 9.00, der letzte Prüfungstag der Donnerstag, 16.10. Die Liste hängt spätestens am Mittwoch, 20.8.09 am Lehrgebiet aus. Jeder Prüfling kan dort eintragen, zu welcher Zeit und in welcher 3er Gruppen Konstellation ihr geprüft werden wollt. Es gilt das “first come, first serve” Prinzip. Bei Nichterscheinen wird die Prüfung als nicht bestanden bewertet. Sofern
jemand aus triftigem Grund verhindert sein sollte, bitte beim Prüfungsamt abmelden.

Tagged with:
Jun 22

Liebe Kursteilnehmer, aufgrund einer personellen Unterbesetzung im Lehrgebiet kann der morgige Termin  für den AutoCAD Kurs nicht eingehalten werden. Dieser wird jedoch nächste Woche Dienstag noch nachgeholt und der Kurs verlängert sich somit um eine Woche.

Tagged with:
preload preload preload