Jun 03

Auch dieses Jahr war eine Delegation des Lehrstuhls als Kooperationspartner  auf der RealCORP zugegen, die unter dem Motto “Planning Times” stand ( The planning times zum Download).  Die zum 18. Mal vom Central European Institute of Technology – CEIT durchgeführte Konferenz versammelte fand in Rom im Acquario Romano statt. Wie in jedem Jahr sind alle Konferenzbeiträge online verfügbar. Das CPE reichte diesmal folgende Beiträge ein:

Crime Mapping for Urban Planning – a Useful Tool for New Planning Times? – Willi WENDT, Jan-Philipp EXNER

CURe MODERN – Monitoring of Infrastructures in Cross-Border Regions – Jan-Philipp EXNER, Timo WUNDSAM, Christopher JUNG, Martin FABISCH – presented by Daniel Broschart

Augmented Reality as a Communication Tool in Urban Design Processes – Daniel BROSCHART, Peter ZEILE, Bernd STREICH

A New Approach in the Visualization of Georeferenced Sensor Data in Spatial Planning – Frank MICHEL, Daniel STEFFEN, Benjamin BERGNER, Jan-Philipp EXNER, Peter ZEILE

Eine besondere Ehre wurde dem Beitrag Human Sensory Assessment Methods in Urban Planning – a Case Study in Alexandria – Peter ZEILE, Dina TAHA, Jan-Philipp EXNER, Benjamin BERGNER, Martin MEMMEL, Rania RASLAN, Manar TALAL zuteil. Das Paper gewann den diesjährigen Best Paper Award. Das Projekt war ein vom DAAD und STDF im Rahmen des GESP (German Egyptian Scientific Projects) gefördertes Gemeinschaftsprojekt. Dafür konnte neben Teilnehmern vom Lehrstuhl CPE und der University of Alexandria | Faculty of Engineering auch Kooperationspartner des Lehrstuhl Stadtsoziologie und des DFKI’s | Wissenmanagament in Kaiserslautern gewonnen werden. Der Best Paper Award wurde zudem mit einem Tablet PC honoriert, den der Sponsor OOGIS – Research laboratory of object-oriented geo-information systems (OOGIS RL) des St. Petersburg Institute for Informatics and Automation of the Russian Academy of Sciences (SPIIRAS) zu Verfügung gestellt hat.

 

Tagged with:
Nov 09

emo

Am Freitag dem 9. November stellen das Fachgebiet CPE und das Augmented Vision Department des DFKIs (DFKI Augmented Vision) zusammen an der “Nacht die Wissen schafft” aus. Einen Link zur Veranstaltung gibt es hier. Wer Lust und Laune hat, kann das “emomap”- Projekt von 19.00h-24.00h im Showroom des DFKIs sehen. Dabei wird versucht, emotionale daten von Probanden, wie bei einem Besuch eines Betze-Spiels oder bei einem Rundgang durch den Pfälzer Wald, dreidimensional zu visualisieren. Mit den Fragestellungen “Was fühlt man wo in Kaiserslautern?”  “Wie wirkt die Stadt auf den Körper?” beschäftigt sich das Exponat, das auf der Powerwall visualisiert wird. Es lohnt sich vorbei zu kommen… auch wegen des Musikprogramms, da “Ruppert spielt“!

Tagged with:
Jul 20

Vom 04. bis 06. Juli fand in der Naturwissenschaftlichen Fakultät Salzburg die AGIT 2012 statt.

Die AGIT ist ein jährlich statt findendes Symposium und Fachmesse für angewandte Geoinformatik. Weitere Infos sowie einen Rückblick der AGIT 2012 können auf der Internetseite www.agit.at erhalten werden.

Das Fachgebiet cpe war dabei mit dem eigenen Fachbeitrag “Humansensorik in der räumlichen Planung” vertreten. Das zugehörige Paper kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

Humansensorik in der räumlichen Planung

Autoren: Jan-Philipp Exner, Benjamin Bergner, Peter Zeile, Daniel Broschart

Tagged with:
preload preload preload