Jun 06

Von Amsterdam bis La Paz, von Riga bis Dar Es Salaam, von Surabaya bis Berlin – politische Prominenz, städtische Entscheider und Experten für eine nachhaltige Stadtentwicklung nutzten die Metropolitan Solutions 2016, um sich über das große Themenspektrum rund um die Smart City auszutauschen und zu informieren.
342 internationale Speaker setzten in 26 Konferenzen Impulse im Hinblick auf Energie, Infrastruktur, Mobilität, Ressourcenschonung oder die Gestaltung öffentlicher Räume. Dabei kam an einem Thema niemand vorbei: Die Digitalisierung der Städte und Infrastrukturen zog sich als roter Faden durch alle Konferenzen und Gespräche der Metropolitan Solutions 2016.
MetSol Berlin
Die Metropolitan Solutions vereinte als Konferenzmesse 26 hochkarätige und unabhängig voneinander organisierte Konferenzen und Workshops, die durch eine Ausstellung von rund 100 Technologieunternehmen begleitet wurden [Quelle: Metropolitan Solution].

Jan-Philipp Exner präsentierte mit Pietro Elisei auf dem ISOCARP/CORP-Workshops “Best Practices für nachhaltige Städte – auf dem Weg zur ‚Stadt 2.0′” und “Plan it Smart! Clever Solutions for Smart Cities” die ersten Eindrücke aus dem Espresso-Projekt. Peter Zeile stellte Methoden und Technologien aus seinem DFG-Projekt “Urban Emotions” vor, die im Rahmen von Smart City Konzepten Anwendung finden können.

Tagged with:
Jul 20

DSC02843

Am Sonntag, den 15. Juli führte das Fachgebiet cpe in Zusammenarbeit mit Urbanophil und der Mobilen Universität Berlin im Rahmen des BMW Guggenheim Lab einen Workshop mit dem Titel “How do you feel?”  durch.

Städte sind mehr als ihre Bauwerke, Straßen und Plätze. Städte leben von den Menschen, ihren Gefühlen und ihren Wahrnehmungen. Denn die Interaktionen zwischen den Menschen und ihre Reaktionen auf die gebaute Umwelt prägen den Charakter einer Stadt.

Ziel des Workshops war daher, den Emotionen und persönlichen Reaktionen der Teilnehmer, die als “Experten” des Berliner Untersuchungsraumes gewonnen werden konnten, nachzugehen, diese aufzuzeichnen und zu kartieren.

Eindrücke des Workshops:

Tagged with:
May 25

Impressionen von der Blogging the City Konferenz.

Auf der von urbanophil und architekturvideo organisierten Blogging the City Konferenz in den Uferhallen Berlin waren zahlreich Experten zum Thema Bloggen, Web 2.0 und Internet in der Stadtplanung vertreten. Es ging um die Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen, die sich durch Internet und Soziale Medien auch für Stadtplanung, Architektur und urbane Akteur.

Das Internet – mit seinen Videoplattformen, Blogs und Sozialen Netzwerke – ist die mächtigste Kommunikationsinfrastruktur, die die Menschheit jemals entwickelt und genutzt hat. Das sogenannte Web 2.0 verändert unsere Kommunikationsgewohnheiten sowie die Möglichkeiten von Interaktion und Kollaboration. Es eröffnet neue Wege, um Informationen und Wissen zu verbreiten und ist damit das neue Medium und wird in einer sich bereits abzeichnenden “Netzwerkgesellschaft” (M. Castells). (bloggingthecity)

Alle Mitarbeiter von CPE hielten Vorträge zu den aktuellen Entwicklungen und Berichteten über den neuen Stand aus Sicht der Forschung. Erste Rezensionen zur Konferenz finden Sie auf bloggingthecity.de und tcityforschung.wordpress.com/. Die Präsentationen werden demnächst auf bloggingthecity.de veröffentlicht.

Das Internet – mit seinen Videoplattformen, Blogs und Sozialen Netzwerke – ist die mächtigste Kommunikationsinfrastruktur, die die Menschheit jemals entwickelt und genutzt hat. Das sogenannte Web 2.0 verändert unsere Kommunikationsgewohnheiten sowie die M

Tagged with:
preload preload preload