Apr 28

Hier finden Sie das Handout zur ersten Veranstaltung vom 29.04.2014 aus der Vorlesungsreihe “GIS-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” von Prof. Streich.

Tagged with:
Apr 17

BITTE BEACHTEN!

Die erste Veranstaltung aus der Vorlesungsreihe “GIS-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” von Prof. Streich wird am kommenden Dienstag, den 22.04.2014 in verkürzter Form statt finden und erst um 11 Uhr beginnen.

Tagged with:
Apr 15

Die erste Hörsaalübung aus der Übungsreihe “GIS-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” für Bachelor Raumplanung findet am Dienstag, den 22.04.2014 in 01-160 um 8:15 statt.

Der gleichnamige OLAT-Kurs ist bereits eingerichtet und kann mit dem Passwort “gis2014” belegt werden.

Weitere Informationen, zum Einschreiben in die zugehörige OLAT-Lerngruppe und dem benötigten Programm sowie Materialien sind dort aufgeführt.

Für die Übungsreihe wird das Open-Source Geoinformationssystem “Quantum GIS” benötigt. Dieses könnt ihr unter nachfolgendem Link herunterladen und bitte für den kommenden Dienstag installieren.

http://www.qgis.org/de/site/forusers/download.html

Tagged with:
Apr 15

Unter den nachfolgenden Links finden Sie die Vorlesungsübersichten der Veranstaltungsreihen “GIS-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” und “Einführung in die computergestützte Statistik” von Prof. Streich für das Sommersemester 2014.

Tagged with:
Apr 08

Die Einführungsveranstaltung zu den Kursen “Digitale Simulationsmodelle” (MA SRE) und “Umweltinformationssysteme” (MA UPE) wird am Mittwoch, den 23.04.2013 um 16.00 Uhr im CPE-Lab stattfinden. Thema ist Zeit-räumliche Datenvisualisierung (Projektbeschreibung, pdf).

Leerstandsmelder_Kaiserslautern

Städte sind komplexe Systeme. Um die vielfältigen darin ablaufenden Entwicklungen und Phänomene genauer zu verstehen, sind raumbezogene Daten eine wichtige Grundlage. Die Beobachtung und Erfassung (Monitoring) urbaner Prozesse sind ein zunehmend wichtiges Aufgabenfeld der räumlichen Planung.

Im digitalen Zeitalter eröffnen GIS und GeoWeb-Tools vielfältige Möglichkeiten, die erhobenen Daten grafisch aufzubereiten und zu visualisieren, um eine besseres Verständnis zu erreichen. Gerade zur Planungskommunikation mit der Öffentlichkeit steht die Disziplin der Stadtplanung vor der Aufgabe, die komplexen und vielschichtigen Sachverhalte leichtverständlich aufzubereiten. Unter dem Stichwort Datenvisualisierung ist hierbei ein wichtiges Arbeitsfeld entstanden, mittels dem zeit-räumliche Phänomene aufbereitet und kommuniziert werden.

Dies soll im Rahmen der Wahlpflichtfächer anhand der Leerstandsentwicklung in Kaiserslautern umgesetzt werden. Ziel ist es, die Entwicklung von Leerständen der letzten Jahre zu untersuchen und grafisch aufzubereiten. Hierbei wird insbesondere der von den Raumpiraten betriebene Leerstandsmelder Kaiserslautern, eine kollaborative Plattform zur Leerstandserfassung, als Datenquelle herangezogen.

Ergänzend kommen Daten aus früheren Leerstandserfassungen sowie einer eigenen Bestandsaufnehme hinzu, so dass eine zeit-räumliche Datenvisualisierung möglich wird. Die Ergebnisse sollen in Form von analogen und digitalen Karten, aber auch in Form von Animationen erfolgen.

Der Kurs ist auf 25 Teilnehmer begrenzt! Daher wird die Anwesendheit beim ersten Termin empfohlen.

In Kooperation mit:

Logos_Partner_Datenvisualisierung
Fachgebiet CPE | Stefan Höffken | SoSe 2014

Tagged with:
preload preload preload