Nov 30

crime mapping

Die vorliegende Diplomarbeit unter der Betreuung von Prof. Streich und Dipl.-Ing. MSc. Jan-Philipp Exner beschäftigt sich mit den Chancen und Risiken interaktiver Crime- Mapping- Systeme, die sich aus Sicht der Raumplanung ergeben. Diese online frei verfügbaren Plattformen verorten und visualisieren kriminelle Delikte auf Karten und gewannen in den vergangenen Jahren im englischsprachigen Raum bei Polizei und Bevölkerung ungemein an Popularität.

Die Abhandlung untersucht hierzu das Phänomen der Kriminalität und geht detailliert auf Probleme bei ihrer Erfassung ein. Außerdem wird dargestellt, wie wichtig kriminelle Sachverhalte auch für städtische Räume und die Bevölkerung sind, woraus sich Handlungsbedarf für die Raumplanung ableitet. Grundlegend wird des Weiteren die historische Entwicklung skizziert, die in den hier besprochenen Systemen mündete. Die Plattformen werden darüber hinaus, anhand dreier Charakteristika eingehend analysiert: Datengrundlage, Funktionalität und Visualisierungstyp.

Im Zentrum der Untersuchung stehen aber die befürchteten bzw. erhofften Auswirkungen der Plattformen auf städtische Räume, Bevölkerung, lokale Akteure und Raumplaner im speziellen. Hierzu werden Thesen zu Chancen und Risiken formuliert, die anschließend auf ihre Gültigkeit hin überprüft werden. Die abschließende Abwägung möglicher Auswirkungen legt nahe, dass vollkommen frei verfügbare Systeme, aufgrund vieler kaum abschätzbarer Risiken nicht die versprochenen Erwartungen erfüllen können. Ein Ausblick auf das mögliche Anwendungspotenzial aus raumplanerischer Sicht wird aber darlegen, dass eine Beschränkung des Zugriffs für städtische Akteure Risiken, wie Fehlinterpretationen, Manipulationen oder Kriminalitätsfurcht minimieren könnte und somit eine Entfaltung der erhofften Potenziale möglich erscheint.

Die Abhandlung stellt demnach zusammenfassend fest, dass positive Wirkungen der Plattformen nur unter Berücksichtigung zahlreicher komplexer Faktoren wie der Datenschutzproblematik oder der Kriminalitätsfurcht erzielt werden können, was in ihrer jetzigen Form jedoch noch nicht der Fall ist.

Diplomarbeit zum Download hier

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

preload preload preload