Dec 01

Ausgabe: 01.12.2011

Korrektur: 8.11. in der Übung

Abgabe: 14.12. bis 12.00 Uhr (Eintrag im Weblog und Abgabe der Pläne im Lehrgebiet)

Fotografieren Sie die wichtigen Fassaden, und tragen Sie die Fotostandorte mit eindeutiger Identifikation in die Plangrundlage ein. Entzerren Sie anschließend die Fassadenfotos zu Texturen/Mappings mithilfe der in der Übung vorgestellten Techniken.

Die Folien der heutigen Vorlesung befinden sich hier.

Die Abgrenzung des Plangebietes befindet sich hier.

Die Anleitung für das Entzerren der Fassaden befindet sich hier.

Beachten Sie bei der Bearbeitung folgende Punkte:

  • Orthogonale Aufnahme der Fotos (Vermeidungstürzender Linien)
  • Entfernen störender Elemente vor der Fassadenebene
  • Reduktion der Bilder auf sinnvolle Power of Two Formate (PoT), die Bilder sollten maximal 1024*1024 bei mind. 72 dpi Auflösung besitzen, bei kleineren Fassaden ist auch eine Auflösung von 256*256 möglich. Achten Sie auf die Größe der Bilder
  • Übersichtsplan mit Maßstab, Maßstabsleiste und Nordpfeil darstellen sowie dieGrundlagen des Layouts beachten
  • Abspeichern im JPG-Format
  • Legen sie 8 Bildpaare an und verzeichnen Sie die entsprechenden Orte der Bildaufnahme (Beispiel)
  • Denken Sie an Sicherheitskopien und Zwischenspeichern

Leistungsumfang:

1 x CD:
Eine sauber beschriftete CD im Slimcase inklusive
gelayoutes Booklet. Denken Sie an Matrikelnummer und
Namen der Bearbeiter. Diese beinhaltet:
• Originalfotos in separatem Ordner
• Entzerrte Fotos in separatem Ordner
• Plan (im pdf-Format)

1 x Plan:
• Format: DIN A 1

2 x Blogeintrag:
• Dokumentaion der Arbeitsschritte mit Screenshots

Um die Fotostandorte zu lokalisieren, können Sie hier eine Kartengrundlage herunterladen (3,5 MB). Diese ist im Maßstab 1:1000 vorhanden. Falls wiederholt Verzerrungen auftreten, hier die Werte zur Korrektur: 23,36 cn (Breite) x 18,03 cm (Höhe). Bitte an Maßstab und Nordpfeil denken!

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

preload preload preload