Nov 30

Das Handout für die Vorlesung CAD Grundlagen am 01.12. mit dem Thema “Digitale Modelle im CAD-Kontext” kann hier zur Vorbereitung heruntergeladen werden. Dies sind die Inhalte der Vorlesung:

  1. CAD-Modelle
  2. Systematik von Modellen im städtebaulichen Anwendungsbereich
Tagged with:
Nov 30

Für die morgige Übung 4 – Fassadenentzerrung können Sie die Arbeitsmaterialien (Photos zur Bearbeitung) herunterladen:

Bilder-Vorlagen (1,5 MB, RAR-Datei)

Tagged with:
Nov 29

Die KomZu Rheinland-Pfalz 2010 in Trier war ein voller Erfolg. Mehr als 70 Aussteller aus der gesamten Bundesrepublik waren in diesem Jahr vor Ort und präsentieren dem kommunalen Fachpublikum praxistaugliche Lösungen zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen. …weitere Informationen: www.komzurlp.de

httpv://www.youtube.com/watch?v=UagqGMWQLmc

Nov 24

Anbei die Abgrenzung des Plangebiets für Übung 4. Bitte beim Fotografieren darauf achten, dass alle Fassaden innerhalb des Plangebiets erfasst sind.


Tagged with:
Nov 23

Web-basiertes Wissensmanagement in Mixed Reality Umgebungen

DeckblattBenjaminAllbach_clean

Planung und Leben haben durch das „World Wide Web“ und Webanwendungen vielfach an Mehrwert gewonnen. Auch das soziale und kulturelle Leben wird durch das World Wide Web allgemein und durch viele soziale Plattformen und Netzwerke immer stärker beeinflusst. Das Internet revolutionierte die Kommunikation und den Wissensaustausch der Menschen. Eine weitere Revolution war der Einzug von mobilen Kommunikations- werkzeugen. Mobile Telefone (Handys) ermöglichen es fast immer und überall mit der Welt kommunizieren zu können. Die Entwicklung dieser „Mobile Devices“ schreitet derart schnell voran, dass diese mittlerweile fast vollständig stationäre Personal Computer (PC) ersetzen können. Durch das immer stärker werdende Bedürfnis nach Information und Kommunikation, im Kontext einer möglichen Entwicklung hin zu einer Wissensgesellschaft, verschmelzen diese beiden Revolutionen immer stärker miteinander. Wissen und das Individuum werden mehr oder wenigerubiquitär. Durch diese Ubiquität bekommt die Bedeutung des Ortes/Standpunktes einen größeren Einfluss. Von wo wird die Information eingespielt und für welchen lokalen Interessentenkreis spielt diese Information eine Rolle? Geowebanwendungen, wie z.B. „Google Earth“, bekommen somit eine immer stärkere Bedeutung beim täglichen Leben und bei Planungen.

Die oben beschriebene Verschmelzung wird durch die verstärke Nutzung von kabelgebundenen und kabellosen Breitband-verbindungen, von GPS (Global Positioning System), von einer immer stärkeren mobilen Rechenleistung sowie von mobiler Sensoren Technik (optisch, mechanisch, akustisch) vorangetrieben.
Eine weitere Entwicklung und Verschmelzung sind durch Computer erschaffene virtuelle Welten bzw. die Einblendung von virtuellen Objekten in die wirkliche Welt, die die nächste technologische Evolutionsstufe darstellen könnte.

Diplomarbeit zum Downloaden

Nov 23

Das Handout für die Vorlesung CAD Grundlagen am 24. November mit dem Thema “Mathematische Grundlagen für die Nutzung von CAD-Systemen” kann hier zur Vorbereitung heruntergeladen werden. Dies sind die Inhalte der Vorlesung:

  1. Grundbegriffe
  2. Koordinatentransformationen und geometrische Operationen in CAD-Systemen
Tagged with:
Nov 17

Die Materialien zur Einführungsveranstaltung befinden sich hier.

Nächster Termin ist der 1.12 um 11.30h wieder in U33.

Tagged with:
Nov 17

Korrektur: 24.11. in der Übung

Abgabe: 30.12.11. bis 12.00 Uhr (Eintrag im Weblog und der Poststempel vom Montag (29.11) auf der Postkarte die ans Lehrgebiet versendet wird)

Entwerfen Sie eine Postkarte mit subjektivem Eindruck, auf der Basis von Fotos, die Sie in Neustadt aufgenommen haben.

Achten Sie darauf, dass Sie:
• mindestens sechs der vorgestellten Photoshop-Tools verwendet haben.
• ihre Vorgehensweise in einer separater Textdatei und Ihrem Blog dokumentieren.
• atmosphärische Bilder schaffen, die Neustadt a.d.Q. angemessen darstellen.
• die Regeln perspektivischer Bildkomposition befolgen.

Vorgehensweise:
Laden Sie die Karte auf Ihren Blog hoch. Dokumentieren Sie wichtige Arbeitsschritte. Verfassen Sie dazu einen Erfahrungsbericht, indem Sie erste Eindrücke des Programms und eine detaillierte Vorgehensweise Ihrer Arbeit schildern. Drucken Sie den Entwurf in Postkartenformat aus und schicken Sie diese, versehen mit Ihrem Namen, an die Adresse des Lehrgebietes cpe.

Lehr- und Forschungsgebiet
Computergestützte Planungs- und Entwurfsmethoden
Technische Universität Kaiserslautern
Pfaffenbergstrasse 95
67663 Kaiserslautern
Germany

Als Stichtag der Abgabe zählt das Datum des Poststempels. Bei der Postkarte ist zu beachten, dass eine angemessene Ästhetik und Haptik der Druck- und Papierqualität gewährleistet ist.

Die Vorlesungsfolien zur heutigen Übung befinden sich hier

Das Skript zu Photoshop befindet sich hier

Ein kleines Video zur Verdeutlichung der Freistellfunktionen befindet sich hier

Beispiele aus den Übungen im letzten Jahr, wobei es sich bei diesen Arbeiten um die Eindrücke des Heimatortes handelte.

WS 08/09

WS 09/10

Tagged with:
Nov 16

Das Handout für die Vorlesung CAD Grundlagen am 17. November kann hier zur Vorbereitung heruntergeladen werden. Dies sind die Inhalte der Vorlesung:

  1. Zwei zentrale Modi der Computergraphik – Raster und Vektor
  2. Eingabegeräte Raster/Vektor
  3. Ausgabegeräte Raster/Vektor
  4. Geräte für graphisches interaktives Arbeiten
  5. CAD-Software
Tagged with:
Nov 15

Die Einführungsveranstaltung für das Modul “Methoden der Raumbeobachtung” wird nicht am Dienstag sondern am Mittwoch dem 17.11 um 14.30h in Raum U33 stattfinden.

Tagged with:
Nov 12

Die erhobenen Stammdatenblätter inkl. der Passbilder können zu den Sprechzeiten am Lehrgebiet abgeholt werden. Werden diese abgeholt, so muss bitte ein neues Stammdatenblatt ohne Bild und mit freiwilliger Adresse, freiwilliger Mail-Adresse und freiwilliger Telefonnummer abgegeben werden.

Nov 10

Aufgrund der aufgekommenen Unklarheiten hier kurz die Vorgehensweise mit den Bildern:

Da es beim Import von *.jpg-Bildern in Corel Draw Probleme gab, müssen diese noch einmal zur weiteren maßstabsgetreuen Bearbeitung auf die ursprüngliche Größe zurückgesetzt werden. Diese Maße für die Breite betragen für die Pläne:

Plan 1   374,8mm

Plan 2   413,4mm

Plan 3   372,2mm

Plan 4   407,4mm

Diese Werte können über das Kontextmenü bearbeitet werden, wenn das Bild angewählt ist. Bitte darauf achten, dass die Funktion “Verhältnis sperren” aktiviert ist und keien Verzerrung hierbei auftritt. Die schon angefangenen Pläne (Plan 2 und Plan 4 für CPE)  können gerne mit der jpg-Plangrundlage weiter bearbeitet werden. Die von S+O ausgegebenen tiff-Dateien sind die gleichen Planungsgrundlagen, jedoch in einem anderen Dateiformat. Hierbei wird die Originalgröße in Corel Draw angezeigt,  d.h. ihr könnt auch anhand dieser die richtige Größe eurer jpg.-Plangrundlagen überprüfen. Die tiff-Dateien  könnt ihr auch für die übrigen Pläne benutzen.

Und denkt bitte an die Arbeit mit Ebenen und dabei die Plangrundlagenebene zu sperren!

Zur Vorbereitung auf Übung 3 müsst ihr Adobe Photoshop auf euren Rechnern installieren. Der entsprechende Link – auch zur Mac- Version – befindet sich hier.

Die Vollversion ist auch als Studentenversion über das RHRK hier zu erwerben.

Tagged with:
Nov 10

Für die Bearbeitung der Übungen kann das cpe-Logo hier bezogen werden.

Tagged with:
Nov 05

Die Auftaktveranstaltung zum Wahlpflichtmodul der Schlüsselkompetenzen “Methoden der Raumbeobachtung” im Master Stadt- und Regionalentwicklung wird am Dienstag 16.011. nachmittags stattfinden. Die genaue Uhrzeit wird nächste Woche auf dem Blog bekannt gegeben.

Bei Fragen bitte per Mail an exner@rhrk.un-kl.de und s.hoeffken@rhrk.uni-kl.de wenden.

Tagged with:
Nov 05

Das Handout für die Vorlesung CAD Grundlagen am 10. November kann hier zur Vorbereitung heruntergeladen werden und hat folgende Inhalte:

1. Abriss der computertechnischen Entwicklung

2. Charakteristische Merkmale des Computers, dv-technische Grundbegriffe und Gerätekomponenten

3. Fachspezifische Einsatzfelder der Informationsverarbeitungstechnik

4. Generelle Einschätzung der Anwendung von Informationsverarbeitungssystemen in der Raumplanung

5. Entwicklungsabriss der Computergraphik im Bereich räumlicher Planung und Stadtgestaltung

Tagged with:
preload preload preload