Oct 05

Visualisierungsmöglichkeiten im Stadt-, Regional- und Planungsmarketing

Diplomarbeit_Gregor-Landwehr_Visuelles-Raummarketing

Räume stellen für die Menschen eine starke Identifikationsebene dar – sei es in der Wahrnehmung von Heimat und Fremde oder im alltäglichen Wohn- und Arbeitsumfeld. Sie selbst werden mit der Stadt und der Region, in der sie leben, gleichgesetzt. Die Eindrücke, die nach „außen“ dringen, müssen jedoch mit den Tatsachen nicht zwingend übereinstimmen. Negative Vorurteile oder Gerüchte können sich so über den gesamten Raum und auf alle dort lebenden Menschen erstrecken. Und es bleibt nicht beim Gefühl – wenn sich Unternehmen und Urlauber von der Stadt und der Region abwenden, hat der schlechte Ruf direkte wirtschaftliche und soziale Folgen. Die landschaftliche und urbane Umwelt des Menschen ist geprägt von ständigen zumeist geplanten Veränderungen. Diese Entwicklungen betreffen oft große Teile der Bevölkerung. Insbesondere in Deutschland leben die Menschen in verdichteten Räumen, die die Wahrscheinlichkeit von Interessenskonflikten erhöhen. Raumplanung muss diese Menschen an den geplanten Maßnahmen beteiligen, damit sich der Raum im Sinne all derer entwickelt, die ihn tagtäglich (er-) leben.

Raummarketing hat die Aufgabe, das Image von Städten und Regionen im Sinne der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklung zu verbessern. Mit Hilfe von Maßnahmen des Raummarketings soll die Bevölkerung für raumplanerische Prozesse gewonnen und für geplante Projekte überzeugt werden. Die Kommunikation zwischen allen Beteiligten steht dabei im Mittelpunkt. Visualisierungen spielen für all diese Aufgaben eine wichtige Rolle. Sie können Eindrücke und Visionen vermitteln und für Transparenz und Nachvollziehbarkeit sorgen.

Diese Arbeit befasst sich mit den visuellen Möglichkeiten des städtischen und regionalen Marketings zur Imageverbesserung sowie der Marketingmaßnahmen zur Begleitung von Planungsprozessen. In der Arbeit soll dargelegt werden, warum visuelle Botschaften Menschen in besonderer Weise erreichen können, in welcher Form Marketingmaßnahmen Einfluss auf Entscheidungen haben können und was Städte und Regionen tun können, um diese Erkenntnisse in ihrem Sinne und im Sinne ihrer Einwohner zu nutzen.

Diplomarbeit zum Downloaden

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

preload preload preload