Apr 30

Bei der diesjährigen KOMCOM sind wieder 2 Vörträge vom Lehrstuhl in den Praxisforen vertreten. Einen Vortrag im Rahmen des Blockes Geoinformationssysteme von Peter Zeile zum Thema “Schatzkiste Open Source” , 12.00-12.45 Uhr und von Sebastian Althoff, Gregor Landwehr und Norman Kratz im Rahmen der Reihe “Stadtmarketing” : Imagefilm „inBewegung“ – Eine Reise durch den Landkreis Germersheim 13.00-13.45 Uhr. Beide Vorträge finden Mittwochs, den 5.5.2010 im Messezentrum Karölsruhe statt.

Die Kurzbeschreibungen der Vortragsinhalte sind in der Messezeitung bei cpe oder direkt bei der KOMCOM nachzulesen.

Apr 30

Click to continue reading “Aktion Barrierefreier Bürgersteig”

Apr 30

Innenstadt bürgerfreundlich gestalten –
Aktion „Barrierefreier Bürgersteig“ startet am 5.Mai

Zum diesjährigen „Europaweiten Aktionstag der Menschen mit Behinderung“ wird eine Aktionsgruppe des Arbeitskreises „Barrierefreie Stadt“ der Stadt Kaiserslautern die Barrierefreiheit in der Innenstadt in den Fokus stellen. Dabei will man auf die Schwierigkeiten aufmerksam machen, die beeinträchtigte Menschen beim Passieren von Innenstadt-Bürgersteigen haben. Die Aktion wird vom Einzelhandelsverband Kaiserslautern und der Werbegemeinschaft „Kaiser in Lautern“ unterstützt.

Vor der Stiftskirche in der Marktstrasse können sich Kaiserslauterer Bürgerinnen und Bürger ab 14:00 Uhr über die Probleme informieren, die beeinträchtigte Menschen beim Benutzen der Bürgersteige haben. Man kann versuchsweise mit einem Rollstuhl einen Parcours durchfahren oder diesen „blind“ mit dem Blinden-Langstock begehen und muss dabei alltägliche Hindernisse wie Werbeaufstellern, Straßenlaternen, Werbefahnen, Warenauslagen, Pflanzenkübeln oder Fahrradständer passieren. Außerdem werden „Führungen auf dem Bürgersteig“ mit freiwählbaren Handicaps angeboten.

Der Blindenparcours wird von Mitarbeitern der Technischen Universität Kaiserslautern, Lehrgebiet für Computergestützte Entwurfsmethoden, (Benjamin Bergner, Timo Wundsam, Peter Zeile) , wissenschaftlich begleitet. In Kooperation mit GESIS (Dr. Jorgos Papastefanou), dem Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, wird erstmals ein Sensor-Armband eingesetzt, mit dem mentale Stressreaktionen an Ort und Stelle in Echtzeit aufgezeichnet werden können. Mit diesem Instrument kann objektiv die mentale Belastung gemessen werden, und damit auch wo und wie stark ein „blinder“ Spaziergang mit mentalem Stress verbunden ist. Darüber hinaus gibt das das Sensor-Armband auch Auskunft über die individuelle Stress-Bewältigungsfähigkeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Parcours erhalten am Ende der Aktion ihr individuelles Stress-Profil.

Herzlich eingeladen zu dieser „Selbsterfahrung“ sind insbesondere auch Geschäftsleute und Gastronomen der Innenstadt. Matthias Pallmann-Heger, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes: “Sondernutzungen vor den Geschäften sind für viele Händler unverzichtbar, allerdings müssen wir Händler natürlich auch sensibel für die Menschen sein, die mit Einschränkungen zu leben haben. Es ist wie so oft im Leben: wenn man sich einmal in die Situation des Anderen hineinversetzt, ändert sich die eigene Perspektive und man erkennt auch Probleme, die man bis dato nicht realisiert hat.”

Darüber hinaus bietet die Aktionsgemeinschaft gemeinsam mit dem Europabeauftragten der Stadt Kaiserslautern am Samstag, 8.Mai 2010, von 10:00 bis 14:00 Uhr vor der Stiftskirche ein buntes Programm aus Musik, Theater und Tanz, das überwiegend von Menschen mit Behinderungen gestaltet wird.

Tagged with:
Apr 29

Termine: 11.6., der 18.6. und der25.6.2010, jeweils von 9-16.30 Uhr, cpe_lab

1.Seminartag (9.00 bis 16.30 Uhr)
• AutoCAD-Oberfläche und Funktionsbereiche
• Grundeinstellungen und Optionen (Speicherpfade, Installationsbesonderheiten)
• Arbeitsbereiche, Paletten, Werkzeugkästen, Menüstruktur
• Erstellen neuer Zeichnungen, Verwenden von Vorlagen
• Koordinaten (absolute, relative, polare)
• Objekte und Objektfangfunktionen
• Zeichnungsobjekte (Linie, Polylinie, Polygon, Rechteck, Bogen, Kreis etc.)
• Navigation und Bildschirmanzeige, Ansichten
• MDI (Multiple Document Interface) – Anzeigen, Wechseln, Öffnen mehrerer Zeichnungen
• Ausschneiden, Kopieren, Einfügen

2.Seminartag (9.00 bis 16.30 Uhr)
• Formatstile, Linientypen, Einheiten
• Texte und Beschriftung (Absatztext, einzeiliger Text) und Umgang mit Schriftfeldern
• Erstellen und Bearbeiten von Tabellen
• Abfragen (ID Punkt, Auflisten, Abstand, Radius, Winkel, Fläche)
• Zeichnungsorganisation (Layer, Layer-Management, Layer-Werkzeuge)
• Konstruktionshilfen (Konstruktionslinie, Strahl)
• Bearbeiten von Zeichnungselementen (Löschen, Kopieren, Spiegeln, Versetzen, Reihe etc.)
• Schraffieren von Flächen (Schraffur erstellen, Schraffur bearbeiten, Umgrenzung,
Abdeckung)
• Aktionsrekorder (Aufzeichnen, Speichern, Wiedergabe, Bearbeiten, Verwalten etc.)
• Nutzen von Externe Referenzen, Datenverknüpfungen (Metadateien, OLE)
• Blöcke, Blöcke mit Attributen, Dynamische Blöcke, Blockeditor

3.Seminartag (9.00 bis 16.30 Uhr)
• Datenextraktion und Datenverknüpfungen
• Erstellen von Bemaßungsstilen und Stilübertragung
• Bemaßungsarten (Linear, Ausgerichtet, Bogen, Radius, Winkel etc.)
• Parametrisches Zeichnen (Geometrische Abhängigkeiten, Bemaßungsabhängigkeiten)
• Layouts und Seiteneinrichtung (Voreinstellungen, Ansichtsfenster, Ausrichten)
• Ausgabe und Plotten von Zeichnungen (Plotten mit Linienstärken und Plotfarbe, Plotstile)
• Publizieren, eTransmit, Webpublikation, Übergabe an Impression
• Ausblick zu Vertikallösungen von Autodesk (AutoCAD Architecture, Map 3D, Civil 3D)

Die Kosten belaufen sich bei
• 20 Teilnehmer – 30,–€/Kurstag – entspricht 90,–€ Gesamtkurs pro Person (3 Tage)
• 25 Teilnehmer – 24,–€/Kurstag – entspricht 75,–€ Gesamtkurs pro Person (3 Tage)
• 30 Teilnehmer – 20,–€/Kurstag – entspricht 60,–€ Gesamtkurs pro Person (3 Tage)
• 15 Teilnehmer – 40,–€/Kurstag – entspricht 120,–€ Gesamtkurs pro Person (3 Tage)
.

Es gibt Schulungsunterlagen und ein offizielles Zertifikat. Mit dem Eintragen in der Liste ist die Anmeldung verbindlich und verpflichtet zur Begleichung der Kursgebühr. Da wir von 20 Teilnehmern jetzt ausgehen, kann die Kursgebühr innerhalb der Öffnungszeiten des Sekretariats Mo. Und Do. von 9-13.00 Uhr bei Frau Wienands bezahlt werden.

Die Liste hängt JETZT am schwarzen Brett aus.

Apr 28

Statistik_adesigna

(Bild von adesigna)

Hier finden Sie das Handout für “Statistik in der Raumplanung – Überblick über Anwendungsbereiche” zum Download. Die Inhalte sind diesmal:

  • Grundsätzliches zum Zweck der Statistik
  • Institutionen und amtliche Stellen für Sammlung und Aufbereitung von statistischem Datenmaterial
  • Zum Verhältnis von Planung, Informationsverarbeitung und statistischen Methoden
  • Typische Beispiele für die Anwendung Statistik in der Raum-, Umwelt- und Stadtplanung
  • Zur ethischen Verantwortung im Umgang mit Statistik
Tagged with:
Apr 28

Für die Teilnehmer des Großen Stegreifs “Strohmarkt 3D” liegen nun die Scheine zur Abholung im Lehrgebiet bereit.

Apr 27

Interessante Ressource zum Thema Visualisierung von Verkehr mithilfe von GPS Daten.

http://flowingdata.com/2010/04/15/explorations-of-real-world-traffic/

from FlowingData

from FlowingData

Apr 26

Für die morgige Veranstaltung “GIS Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” können Sie das Handout herunterladen (pdf 0,8 MB). Das Thema ist “Entwicklungslinien des Einsatzes von Geographischen Informationssystemen (GIS)” mit folgenden Inhalten:

  1. Kurzer Entwicklungsabriss zur Vermessung der Erde und GIS
  2. Grundsätzliches zur Kartographie und Kartendarstellungen
  3. Kartendarstellungen und Planarten
  4. Mittel kartographischer Gestaltung
  5. Analoge und digitale Kartographie
  6. Institutionen mit kartographischen Tätigkeiten
Tagged with:
Apr 21

Die Veranstaltung morgen, den 22.04., findet um 08:15 Uhr statt. Das Thema ist “Einführung und allgemeine Informationen über das Lehrangebot im Bereich Statistik im Rahmen des Bachelorstudiums”, wie sie der Vorlesungsankündigung (pdf-Datei) entnehmen können.

Apr 14

Bitte meldet Euch zum Blackboard-Kurs ‘CPE, GIS-Grundlagen’ an!

Anmeldeseite:  https://vcrp5.vcrp.de/ext/register.jsp?lc=675682369001

Kurscode:  GIS2010

——————————————————————–

Studierenden, die nach der Quantum GIS – Installation das  ‘iconv.dll-Problem’  hatten bitte nochmal direkt bei Christopher Jung (chrjung@rhrk.uni-kl.de)  melden – auch dann, wenn das Problem momentan nicht mehr auftritt!

Tagged with:
Apr 13

Anbei finden Sie die Vorlesungsankündigungen von Prof. Dr.-Ing. Streich für das Sommersemester 2010 für Studierende der Raumplanung im Bachelor-Studium.

Tagged with:
Apr 12

Neustadt-Rosslaufgelände_Wahlpflichtfach

Das Rosslaufgelände in Neustadt an der Weinstraße (Quelle: google maps)

Für das Wahlpflichtfach im SoSe 2010 wurde das Rosslaufgelände in Neustadt a.d. Weinstraße ausgewählt. Hierfür sollen Sie ein Nachnutzungskonzept für den südöstlichen Bereich des Plangebietes entwickeln und dieses mittels neuer  technischer Möglichkeiten präsentieren. Die genaue Aufgabenstellung finden Sie hier (pdf-Format, 1,5 MB).

Die Einführungsveranstaltung findet am 22.04. um 16 Uhr im Lehrgebiet CPE statt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter.

Tagged with:
Apr 12

GIS-Desktop

Hier finden Sie das Installationsprogramm für die morgige Veranstaltung zum Download (ZIP-Format , 100 MB). Bitte noch nicht installieren, damit dies morgen gemeinsam – mit den richtigen Einstellungen – erfolgen kann.

Tagged with:
Apr 07

HTW-Saarbrücken_BA-Studienprojekt

Das erste Treffen des Bachelorprojekt “Visualisierung städtebaulicher Gestaltungsplanung” findet nächste Woche am 13.04. um 15 Uhr im Lehrgebiet CPE statt. Anbei finden Sie die die Aufgabenstellung sowie den Terminplan.

Tagged with:
Apr 07

Am kommenden Dienstag 8.15 wird die erste Veranstaltung der GIS-Übung stattfinden. Es wird mit der Open-Source-Software QuantumGIS gearbeitet, welche frei erhältlich ist.Bitte hierfür die folgenden Datengrundlagen bereithalten:

  • http://cpe.arubi.uni-kl.de/wp-content/uploads/GIS/Daten/QGIS_Daten.zip

Eine Installationsdokumentation wird noch bereitgestellt. Bitte nicht vor Dienstag installieren – wir werden die Installation gemeinsam durchführen, um direkt auf eventuelle Fragen (Bugs, Macs etc.) einzugehen.

Tagged with:
preload preload preload