Jan 29

Die Übungen in der Wiedervorlage wurden großteils testiert. Bei folgende Studenten/innen wird aber um dringende Rücksprache mit einem der wissenschaftlichen Mitarbeiter gebenten:

  • 374147
  • 373023
  • 373272
Tagged with:
Jan 27

Wie in der Übung angekündigt wird die Aufgabenstellung modifiziert und die Inhalte der Übung 7 werden dieses Semester nur thematisch in der Vorlesung behandelt und nicht als eigene Abgabe. Die geänderten Parameter sind rot markiert.

Übung 6: Planerstellung mit AutoCAD

Ausgabe:            20.01.10

Abgabe:              09.02.10 bis 12.00 Uhr, bitte frühzeitg ans Plotten denken!

Übertragen Sie die Skizze des Bebauungsvorschlages inklusive Bemaßung in eine AutoCAD-Zeicnung. Das digitalisierte Gesamtmodell soll im Maßstab 1:500 gezeichnet werden, ein frei wählbarer Dateiausschnitt im Maßstab 1:250.

Beachten Sie bei der Ausarbeitung ihrer Übung vor allem folgende Punkte:

  • Abgabeformat ist DIN A2
  • Planlayout
  • Sauberkeit der Linien beim Zeichnen (Thema Punktfang) – exakte Größe von Häusern, Straße etc.
  • Linienstärken
  • Füllungen
  • Schraffuren
  • Beschriftung
  • sauberer Umgang mit den verschiedenen Maßstäblichkeiten
  • Qualität der eingescannten Zeichnung
  • Bemaßung

Die Plangrundlage befindet sich hier.

Die  Autocadzeichnung und der fertig gelayoutete Plan ist zusammen mit dem schriftlichen Vergleich auch im Blog zu publizieren.

Leistungsumfang:

  • CD (mit Booklet; Plandatei als dwg. und pdf.)
  • Ausgedruckter Plan (A2)
  • Publikation im Blog – Plan muss als separat herunterladbare PDF-Datei vorliegen!
  • Die Planabgabe muss gefaltet sein! Auf dem Deckblatt des gefalteten Plans sollten die wichtigen Informationen wie Bearbeiter, Titel etc. vorhanden sein. Eine Anleitung zum Falten nach DIN 824 befindet sich hier.

Die Übung ist einzeln zu bearbeiten.

Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

Wichtiger Hinweis zur Zeichnungsreihenfolge:

Hin und wieder verschwinden bei AutoCAD beim Zeichnen einzelne Objekte hinter anderen. Um hier die Zeichnungsreihenfolge zu verändern einfach das obenligende Objekt auswählen, dann mit Rechtsklick das Fenster öffnen und unter Zeichnungsreihenfolge die entsprechende Funktion auswählen (siehe Sceenshot).

Zeichnungsreihenfolge

streich / exner / höffken

Tagged with:
Jan 26

Hier finden Sie das Handout für die morgige 11. Vorlesung “CAD-Grundlagen in der Stadt- und Raumplanung” zum Thema Computergestützte Modellbautechniken. Die Inhalte sind:

  1. Computergestützter Modellbau – Bedeutung des Modellbaus in Städtebau und Architektur
  2. Computergestützte Modellbautechniken – Rapid Prototyping
  3. Systematisierung von Bewertungskriterien für computergestützte Modellbauverfahren
  4. Künftige Entwicklungstendenzen
Tagged with:
Jan 26

Die »innere Logik« der Form

In der db vom Dezember wurde der obige Artikel veröffentlicht. Dabie geht es um die Inhalte des Design Modelling Symposiums der UDK Berlin, das im vergangenen Oktober stattfandÜber Blobs, Nurbs, Kacheln und Knoten, Visionen und ihre Umsetzung: Zwei Fachautoren waren für uns auf Erkundungstour beim dreitägigen Design Modelling Symposium in Berlin, das im Oktober zum zweiten Mal stattfand und das allen in der »3D-Szene« arbeitenden Planern Hinweise auf geeignete Software, neue Werkzeuge und einen Ideen- und Gedankenaustausch bei der Umsetzung komplexer geometrischer Formen bietet. Autoren: Wolfgang Höhl und Peter Zeile.

db

(c) Fotos bei db

Die Ausgabe der db liegt in der Fachbereichsbibliothek vor.

Tagged with:
Jan 25

Abgabetermin für die Wiedervorlage der Platzmodelle ist wie in der Übung angekündigt der kommende Freitag, der 29.01.2010 um 12 Uhr im Lehrgebiet. Sofern nicht anders ausgemacht, gelten die ursprünglichen Abgaberegularien: also Plan in A0, CD, Blog etc. Beim Blogeintrag soll vor allem auf die geänderten Aspekte eingegangen werden. Bei Unklarheiten oder Fragen zum Modell bitte dies VORAB klären.

Wer noch nicht in der Rücksprache war, sollte dies schnellstens nachholen!

Tagged with:
Jan 21

Gutes-Beispiel_Übung 5_WS09-10

Ein gelungenes Beispiel aus Übung 5

Anbei finden Sie die Liste zu der Übung 5 | 3D Modellierung mit SketchUp. >> Ergebnis-Liste (74 KB)

Bitte Beachten! Da im letzten Beitrag noch nicht alle Ergebnisse ausgewertet wurden, müssen folgende Studierende noch zur Rücksprache:

  • 374147
  • 366838
  • 372563
  • 374585

Alle anderen Studierenden, die zur Rücksprache sollen, können Freitags und Dienstags im Lehrgebiet vorbei kommen, sofern dies nicht bereits geschehen ist.

Tagged with:
Jan 21

Übung 6: Planerstellung mit AutoCAD

Ausgabe:            20.01.10

Abgabe:              02.02.10 bis 12.00 Uhr

Übertragen  die Skizze des  Bebauungsvorschlages  inklusive Bemaßung in eine AutoCAD-Zeicnung. Das digitalisierte Gesamtmodell soll im Maßstab 1:500 gezeichnet werden, ein frei wählbarer Dateiausschnitt im Maßstab 1:250.

Beachten Sie bei der Ausarbeitung ihrer Übung vor allem folgende Punkte:

  • Abgabeformat ist DIN A2
  • Planlayout
  • Sauberkeit der Linien beim Zeichnen (Thema Punktfang) – exakte Größe von Häusern, Straße etc.
  • Linienstärken
  • Füllungen
  • Schraffuren
  • Beschriftung
  • sauberer Umgang mit den verschiedenen Maßstäblichkeiten
  • Qualität der eingescannten Zeichnung
  • Bemaßung

Die Plangrundlage befindet sich hier.

Die  Autocadzeichnung und der fertig gelayoutete Plan ist zusammen mit dem schriftlichen Vergleich auch im Blog zu publizieren.

Leistungsumfang:

  • Ausgedruckter Plan (A2)
  • Publikation im Blog – Plan muss als separat herunterladbare PDF-Datei vorliegen!

Die Übung ist einzeln zu bearbeiten.

Bei Nichteinhaltung dieser Vorgaben gilt die Übung als nicht bestanden.

streich / exner / hoeffken

Literatur

Das passende Skript zur neuen Acad 2010-Version liegt noch nicht fertig vor.  Zur Vermittlung der Grundlagen eignet sich das letztjährige Skript trotzdem sehr gut – dieses kann hier heruntergeladen werden.

Hier gibt es auch – in Englisch – ein Tutorial für die neue Version.

Die Folien der letzen Vorlesung befinden sich hier.

Tagged with:
Jan 20

Folgende Matrikelnummern müssen morgen, Donnerstag den 21. oder Freitags zur Rücksprache im Lehrgebiet vorbeikommen:

  • 373565
  • 364359
  • 373533
  • 373446
  • 373272
  • 374347
  • 372404
  • 373023
  • 372663
  • 373750
  • 374625
  • 371596
  • 374945
  • 373712

Die genaue Liste mit den Ergebnissen wird im Laufe des morgigen Tages hier auf dem Blog veröffentlicht. Ebenso wird in diesem Zusammenhang auch die Aufgabenstellung für Übung 6 online gestellt.

Tagged with:
Jan 19

Untertitel: Monitoring und Prognose von Wohngebäudeleerständen im ländlichen Raum

Zeitraum: Wintersemester 08/09 – Sommersemester 09

Ziel der Arbeit: Entwicklung eines Monitoringsystems, anhand dessen die Wohngebäudeleerstände der Gemeinden im ländlichen Raum einheitlich erfasst werden können.

Leere Räume

In Rahmen des Projektes mussten neben der theoretischen und fachlichen Untersuchung der Themenbereiche des Leerstandes und des Monitoring Prognosemöglichkeiten entwickelt werden, welche die Wohngebäudeleerstände im ländlichen Raum möglichst gut erfasst. Darüber hinaus war es von gewichtiger Bedeutung geeignete Darstellungsmöglichkeiten für die Prognotiszierten Leerstände zu entwickeln.

Weitere Informationen kann man auf dem hier erreichbaren Internetauftritt erhalten.

Der Abschließende Endbericht kann hier eingesehen werden.

Tagged with:
Jan 19

Liebe Teilnehmer des Stegreifes,

die Abgabe wurde um einen Tag verlängert, d.h. am 21.01.2010 um 10.30 Uhr sollen die erarbeiteten Daten im Lehrgebiet abgegeben werden.

Tagged with:
Jan 19

Hier finden Sie das Handout für die morgige Vorlesung 10 hat folgende Inhalte:

  1. Medienexperimentelles Entwerfen: Idee
  2. Theoretische Begründung
  3. Ansätze und Beispiele
Tagged with:
Jan 13
  • Bitte achtet auf eine ansprechende “Möblierung” (Brunnen, Bänke, Bäume,Menschen, Autos…) – führt dies aber als LETZTES durch und achtet darauf, dass die Dateigröße nicht zu stark anwächst! Achtet bitte auch auf den Wiedererkennungswert des Bodenbelags. WICHTIG: Falls ihr Elemente aus dem Google Warehouse nehmt, dann MUSS das auf der Blogdokumentation kenntlich gemacht werden, sonst liegt ein Plagiat vor!
  • Beim Benutzen von Sketchup 7, bitte die Datei als Sketchup 7-UND Sketchup 6-Version abspeichern. Wenn man nur die 6er-Version verwendet, dann logischerweise nur in der 6er Version. Hinweis – Die Standardeinstellung ist immer die aktuelle Programmversion.
  • Die angesprochene Speicherweise in als skp- und skb-Datei muss NICHT durchgeführt werden. Es reicht also, nur die entsprechende skp-Datei auf die CD zu brennen (als 6er, bzw. 6er- und 7er-Version).
  • Achtet auf die Dateigröße, zu große Dateien beruhen in der Regel auf zu großen Fassaden. Diese sollten pro Fassade in den seltensten Fällen über 500kb sein. Die Texturen können auch im Nachhinein via Photoshop verkleinert werden und können dann – abgespeichert unter neuem Namen – einfach über Rechter Mausklick -> Elementinformationen ->Klick auf das Fassadenbild im Fenster ->Bearbeiten ersetzt werden.
  • Alle Dachformen, Gauben, Balkone etc. sollen modelliert werden. Verwendet den Befehl Gruppierung/Komponente und vervielfacht sie via copy & paste.
  • Der A0-Plan soll 2 Isometrien (Schrägluftansichten) enthalten und 4 Gegenüberstellungen Foto und Bild aus dem Modell. Hierbei soll jedes mal die GLEICHE Ansicht verwendet werden. In den letzten Folien hatten wir einige gute Beispiele aus dem letzten Jahr – bitte daran orientieren.
  • Denkt an den Sonnenstand/Schatten!
  • Denkt an ein tägliches Speichern!
  • Bitte auch am die Befehle “Modell bereinigen” und “Nicht verwendete löschen” über Fenster->Modellinformation->Statistik verwenden.
  • Bei Fragen oder Unklarheiten bitte VOR DER ABGABE eine Mail schreiben!

Viel Erfolg bei der Bearbeitung!

Tagged with:
Jan 12

Um sich das Programm „Autodesk AutoCAD Architecture” kostenlos herunterladen zu können, müssen Sie sich unter  http://students5.autodesk.com/ lediglich kostenlos registrieren.

Allerdings benötigt man zur Anmeldung eine gültige E-Mailadresse der Hochschule. Jeder von Ihnen, der über einen Internetzugang an der Uni verfügt, verfügt auch automatisch über eine solche E-Mailadresse. Sie erreichen sie über https:\\mail.uni-kl.de

rhrk-email

Die Anmeldung erfolgt mittels ihrer Daten die Sie zur Anmeldung für das Internet beim RHRK erhalten haben. Der Accountname lautet also z.B. mueller@rhrk.uni-kl.de

Somit sind Sie in der Lage sich auf der Autodesk Seite richtig zu registrieren.

autodesk student community

Ihr Passwort erhalten Sie dann per Mail.

Nun können Sie sich bei „Autodesk for students” anmelden und zahlreiche Software herunterzuladen. Für die kommende Übung benötigen Sie jedoch die Software „AutoCAD 2010

autocad

Es wird danach folgendes Fenster geöffnet, wobei es wichtig ist, sich die Serial zu notieren.

autocad download

Wenn Sie den Download beginnen, wird sich ein Download Manager installieren, der Sie durch den Download und die Installation führen wird.

Diese Anleitung finden Sie hier auch als PDF zum Download.

Bei weiteren Fragen, bitte kurz bei den HiWis im Lehrgebiet melden oder Mail an wundsam@rhrk.uni-kl.de.

Tagged with:
Jan 12

Das Handout für die morgige Vorlesung 9 hat folgende Inhalte:

  1. Einführung und theoretischer Hintergrund
  2. Frühe Stationen in der Entwicklung wissenschaftlicher Entwurfs-Methoden
  3. Rationale Entwurfs-Methoden im Bereich Architektur und Stadtplanung
  4. Kritik an rationalen Entwurfs-Methoden und Versuch einer Neuorientierung
  5. Vier Kategorien von Modellen für gegenwärtige computergestützte Entwurfssysteme
  6. Neue Trends: Methoden der Künstlicher Intelligenz (KI)
Tagged with:
Jan 11

Ausgabe:           Mittwoch 16.12.09 | 15.00 Uhr

Abgabe:             Mittwoch 20.1.10 | 10.30 Uhr

Der Bereich des Strohmarktes in Neustadt an der Weinstraße ist gekennzeichnet durch die starke verkehrliche Belastung der B38. In einer fiktiven Aufgabe wird angedacht, den Verkehr der Bundesstraße über die neue Südtangente am Bahnhof umzuleiten. Der Platz könnte damit wieder mit anderen Funktionen belegt werden, es muss nur noch eine Notbefahrbarkeit und der Nachweis von 10 Stellplätzen eingehalten werden. Als Endpunkt der Fußgängerzone in der Hauptstraße als auch der Mittelstraße könnten hier städtebauliche Akzente gesetzt werden.

In diesem Areal soll mithilfe eines 3D-Stadtmodells eine zukünftige städtebauliche Entwicklung vorgeschlagen werden, die vor allem im Kontext des Bestands einen hohen Gestaltwert aufweist. Um diese Fläche aufzuwerten, soll ein Gestaltungsvorschlag in einem Detaillierungsgrad LOD3 entwickelt werden. Eine Bestandsaufnahme entfällt, die Daten und die Gebäudehöhen werden mitgeliefert.

Aufgabe

Entwickeln Sie einen dreidimensionales Gestaltungskonzept in diesem Bereich.

Erstellen Sie zuerst ein 3D-Modell auf dem digitalen Geländemodell in der Detaillierungsstufe LOD3. Untersuchen Sie danach zuerst die Fläche hinsichtlich des Themas Verkehr, Grün und Nutzung. Danach erstellen Sie mithilfe der Katastergrundlage und des aufgenommenen Stadtmodell einen Gestaltungssvorschlag.

Zu beachten sind bei der Modellierung, die mit in die Bewertung einfließt:

  • Texturgrößen nicht größer als 1024*1024 Pixel, bei kleinen Fassaden reicht auch 512*512 -> Power of Two beachten
  • Jedes Gebäude auf einen separaten Layer zu setzen
  • Einfache Geometrien verwendet (Gebäude mit wenig Polygonen zeichnen)
  • Topografie beachten
  • Footprints der Gebäude beachten
  • Einpflegen des Gebäudes und des Konzeptes in Google Earth

Abgabe

  • Sketchupmodell in LOD 3
  • KMZ-Datei des Entwurfs
  • Entwurfsrelevante Aussagen und einen kurzen Erläuterungstext auf einem oder mehreren DIN A0 Poster (Plot als auch PDF)
  • Beides auf eine CD

Die Datengrundlagen können hier herunter geladen werden.

Der Stegreif ist in 2er Gruppen zu bearbeiten. Abgabe ist jeweils eine sauber beschriftete CD mit pdf-Plan sowie dem Sketchup- Modell im Slimcase inklusive layoutetes Booklet abzugeben,

VIEL ERFOLG!!

zeile/ exner/ höffken/ streich

Tagged with:
preload preload preload