May 02

SECOND-CITY – GOOGLE EARTH, 3D-STADTMODELLE, PDF-3D UND ECHTZEITPLANUNG

Die KOMCOM ist die IT- Fachmesse für den öffentlichen Bereich (Public Sector) im deutschsprachigen Raum und findet vom Thematische Schwerpunkte sind neben Doppik, EU-Dienstleistungsrichtlinie, E-Government auch dieses Jahr wieder Geoinformatik und in den Workshops 3D-Stadtmodelle.

Das kommunale Geodatenmanagement befindet sich im Wandel. Vorbei die Zeiten in denen es genügte, sich im GIS auf die zweite Dimension zu beschränken oder aber die eigenen, mehr oder weniger proprietären Systeme, akribisch mit Inhalten zu befüllen, Daten zu pflegen und in Datenbanken zu archivieren. Zeitgemäßes Geodatenmanagement hingegen verlangt nach dynamischen Lösungen, die auf die anstehenden Anforderungen aus der Praxis reagieren und sich dem digitalen Mainstream öffnen.
So lässt sich beispielsweise beobachten, dass 3D-GIS, (photo)realistische Visualisierung und Simulationen immer häufiger zum Einsatz kommen, insbesondere bei planerischen Entscheidungen mit entsprechender (politischer) Tragweite. 3DStadtmodelle unterschiedlichen Detaillierungsgrades oder die Nutzung aktueller und hochgradig populärer Darstellungstechniken wie Google Earth, Google Maps, Virtual Earth und PDF-3D gewinnen hierbei zunehmend an Bedeutung.

Gemeinsam werden den Workshop Stadtplaner Dipl.-Ing. Ralph Schildwächter, Schildwächter Ingenieure,

Hochspeyer | Kaiserslautern, Stadtplaner Dipl.-Ing. Joachim Wilhelm, Referat Stadtentwicklung, Abteilung Stadtplanung, Stadt Kaiserslautern und Dipl.-Ing. Peter Zeile, TU Kaiserslautern, LG Computergestützte Planungsmethoden in Architektur und Raumplanung, betreuen.

Komplette Workshoppublikation

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

preload preload preload