Apr 21

Entwicklungslinien des Einsatzes von Geographischen Informationssystemen (GIS)
in der Stadt- und Raumplanung

ergänzt um eine kleine Einführung in die Kartographie

  • Kurzer Entwicklungsabriss zur Vermessung der Erde und GIS
  • Grundsätzliches zur Kartographie und Kartendarstellungen
  • Kartendarstellungen und Planarten
  • Mittel kartographischer Gestaltung
  • Analoge und digitale Kartographie
  • Institutionen mit kartographischen Tätigkeiten

Das komplette Vorlesungsskript zum download (passwort geschützt)

Tagged with:
Apr 21

Erforderliche Daten

Für die Bearbeitung der Übung sind folgende Daten erforderlich.
Topografische Karte 100 RLP:
Speicherort: <QGIS>\Daten\TK100
Dateiname: tk100gl_rlp

Verwaltungsgrenzen RLP:
Speicherort: <QGIS>\Daten\Verwaltungsgrenzen
Dateinamen:
Landkreise: kreise_pol
Verbandsgemeinden: vg_pol
Ortsgemeinden: gemeinden_pol

Naturschutzgebiete RLP
Speicherort: <QGIS>\Daten\Schutzgebiete\Naturschutzgebiete
Dateiname: nsg_rlp_shp_070201

Sollten die Daten noch nicht vorhanden sein können Sie unter folgender URL herunter geladen werden: http://www.uni-kl.de/lfe/downloads/GIS/Uebung_02/

Aufgabenstellung und Leistungen

Erzeugen Sie ein kleines Quantum-GIS-Projekt mit folgenden Eigenschaften und Inhalten:

Projekteigenschaften:
Projekttitel: Übung 2 [Nachname des Bearbeiters] [Vorname des Bearbeiters}
Karteneinheiten: Meter
Koordinatensystem DHDN/ Gauss-Kruger zone 2 (PostGIS SRID: 31466)

Projektinhalte:

Auf der Grundlage der Topograpischen Karte 100 sind folgende Inhalte darzustellen:
1. Verwaltungsgrenzen für Landkreise, Verwaltungsgrenzen und Ortsgemeinden in verschiedenen Umrandungsfarben. Als Umrandungsstärken sind 3, 2, und 1 zu verwenden.
2. Naturschutzgebiete mit grüner Umrandung in der Stärke 3 und gleichfarbiger Diagonalschraffur.
3. Beschriftungen der Ortsgemeinden und Naturschutzgebiete nach ihren Namen (Attribute: NAME, GEBIETSNAM) in der zur Umrandung passenden Farbe und einer für den Umfang der unten geforderten Grafikdatei (Leistungen) gut lesbaren Form

Beachtet eine logische Reihenfolge der Layer und verwendet folgende Layernamen:
Topograpische Karte 100, Ortsgemeinden, Verbandsgemeinden, Landkreise, Naturschutzgebiete

Leistungen

Abzugeben sind neben der erzeugten Projektdatei eine Bilddatei (Dateiformat png) für den räumlichen Umfang der Verbandsgemeinde Weilerbach.
Beide Dateien sind nach folgendem Schema zu benennen und zusätzlich im Verzeichnis <QGIS>\Daten\Abgaben zu sichern.
[Nachname]_[Vorname]_uebung02.[Dateiendung]

Beispiel für die Projektdatei: Jung_Christopher_uebung02.qgs

Abgabeumfang:

  • Sauber beschriftete CD mit Cover und den o.g. Dateien
  • Den QGIS-Ordner zippen und auf den Blog stellen
  • kurze Projektbeschreibung mit Screenshots auf den Blog (Methodik, Arbeitsschritte und Ergebniskarte)

Die Übung ist alleine zu bearbeiten.

Grundsätzlich muss jede Übung als bestanden gewertet werden, es gibt nur EINE Wiedervorlage. Das Bestehen aller Übungen aus CAD, GIS und STATISTIK ist die Grundvorraussetzung, um an der Prüfung bei  Prof.Streich teilzunehmen.

Gez. Streich/jung/zeile/farnoudi

Aufgabenstellung zum Download

Tagged with:
Apr 21

Voraussetzungen für Übung 2 am 22.04.2008 (Teil 2)
-Download von Geodaten-

Schritt 5
———-
Download der Datei ‘TK100.zip’
URL: http://www.uni-kl.de/lfe/downloads/GIS/Uebung_02/
und Kopieren des in diesem Archiv enthaltenen Ordners ‘TK100′ ins Verzeichnis <Qgis>\Daten

Schritt 6
———-
Download der Datei ‘Verwaltungsgrenzen.zip’
URL: http://www.uni-kl.de/lfe/downloads/GIS/Uebung_02/
und Kopieren des in diesem Archiv enthaltenen Ordners ‘Verwaltungsgrenzen’ ins Verzeichnis <Qgis>\Daten

Schritt 7
———-
Download der Datei ‘Schutzgebiete.zip’
URL: http://www.uni-kl.de/lfe/downloads/GIS/Uebung_02/
und Kopieren des in diesem Archiv enthaltenen Ordners ‘Schutzgebiete’ ins Verzeichnis <Qgis>\Daten

Schritt8
———-
Erstellen des Ordners ‘Temp’ unter <QGis>

Schritt 9
———-
Überprüfen der Verzeichnisstruktur von <Qgis>
URL: http://www.uni-kl.de/lfe/downloads/GIS/Uebung_02/qgis_ordner.jpg

Tagged with:
preload preload preload