Jan 28

Stadtplanung 3D- Studie zum Einsatz konstenschonender Freeware, Open Source- und Low Cost-Software zur Visualisierung städtebaulicher Gestaltungen

Die klassische Stadtplanung ist im Zuge der Entwicklungen im Bereich der EDV
Anwendungen längst von der digitalen Bearbeitung konkreter Projekte bestimmt.
Diese zunehmende Digitalisierung beschränkt sich jedoch nicht ausschließlich auf die
Planung als solche, sondern betrifft verstärkt auch die Darstellung von Vorhaben in
der dritten Dimension. Gerade im Bereich der Stadtplanung verändert sich der
Standard hin zu einer Visualisierung der Planung in 3D. Hierzu sind mit Hilfe
geeigneter Software Modelle zu erstellen, die den Inhalt des Plans und dessen
späteres Ergebnis möglichst realistisch wiedergeben. Dies dient zum einen dem
Aufzeigen von sich aus der Planung ergebenden Problemen in der
Projektierungsphase und zum anderen der Veranschaulichung von Konzepten für die
von der Planung angesprochene Zielgruppe.
Zur Darstellung von Planinhalten in der dritten Dimension sind einige
Voraussetzungen zu beachten. So ist der Einsatz spezieller Software nötig, um die
gewünschten Resultate zu erhalten. Diese Software ist zumeist jedoch relativ teuer
und daher nicht für jede Anwendergruppe zugänglich. Abhilfe können in dieser
Hinsicht zumeist Programme aus den Bereichen Freeware, Open Source und Low
Cost Software bieten. Die Praktikabilität dieser Programme für den Einsatz in der
Stadtplanung hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Somit bleibt nur zu
ermitteln, welche dieser Software für den Anwender am geeignetsten erscheint.
Im Bau- und Planungswesen sind zurzeit viele Büros nur Auftraggeber und lassen die
Visualisierungen extern von Spezialisten erstellen, da oft der interne Aufwand zu groß
erscheint [MACH & PETSCHEK, 2006]. Dem soll durch diese Studie eine Alternative
aufgezeigt werden, indem ein Programm ermittelt wird, welches es einem
Planungsbüro ermöglichen soll für geringen Kosteneinsatz ein akzeptables Ergebnis
zu erlangen.

Zielformulierung
Ziel dieser Arbeit ist es, ausgewählte Produkte aus dem angesprochenen Bereich der
Freeware, Open Source und Low Cost Programme auf ihre Anwendbarkeit in der
Stadtplanung zu überprüfen und einer Vergleichsstudie zu unterziehen. In diesem
Sinne sollen ausgewählte Programme auf den Zeitaufwand zur Erlernung der
Software, die Bedienbarkeit und die Qualität des erzielten Ergebnisses sowie weitere
Faktoren untersucht werden. Der Praxisbezug spielt dabei eine wichtige Rolle. Auch
die Anwendbarkeit für den breiten Einsatz in Planungsbüros soll dabei berücksichtigt
werden. Gerade hier ist die schnelle Erlernbarkeit und ein gutes Verhältnis zwischen
Kosten und Nutzen von hohem Interesse.
Im Anschluss wird das am besten bewertete Programm einem Praxistest unterzogen,
der zeigen soll, wie effektiv der Softwareeinsatz für ein bestimmtes Projekt sein kann.
Die gewonnen Erkenntnisse werden in einen visionären Ausblick auf zukünftige
Einsatzmöglichkeiten in der Planung überführt.

Be Sociable, Share!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

preload preload preload